Tipps: DSDS und andere Castings Big Brother 2015 - Promi BB 2017 Das Supertalent 2015 - Film & TV - Blog - Medienfundstücke - Computer & Internet - Gesundheit - Weihnachtsradio - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Das Thema der Woche »

Las Vegas: Das schlimmste Schusswaffen-Massaker der US-Geschichte

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Las Vegas: Das schlimmste Schusswaffen-Massaker der US-Geschichte
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.657.496
Nächster Level: 5.107.448

449.952 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Las Vegas: Das schlimmste Schusswaffen-Massaker der US-Geschichte Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da die Medien derzeit kein anderes Thema kennen, ist die Verlinkung dieses Artikels in Bezug auf Tathergang und Täter im Forum eigentlich überflüssig.
Allerdings regt es zum Nachdenken über den irrsinnigen Schusswaffenbesitz der US-Bevölkerung und diejenigen an, die davon profitieren und Donald Trump 1 Mrd. $ für seinen Wahlkapf spendierten. Worauf dieser als gewählter Präsident prompt öffentlich versprach, er werde das Recht der US-Bürger auf Waffenbesitz nie und nimmer antasten. Selbst noch nach dem Massaker von Las Vegas hält er jede Diskussion über die Verschärfung der Waffengesetze für "verfrüht".
Aber ganz egal, was die Ermittlungen weiter ergeben: Profiteur dieses furchtbaren Verbrechens ist auf jeden Fall die US-Waffenindustrie.

Zitat:
[...] Die Aktien großer Waffenschmieden erhielten nach der Tat Auftrieb. Die Papiere der Branchenschwergewichte Sturm, Ruger & Co und American Outdoor Brands - dem Mutterkonzern des Herstellers Smith & Wesson - legten am Montag zum US-Handelsauftakt um fast vier Prozent zu.
Dass Waffenaktien mit Kursgewinnen auf Amokläufe und Attentate reagieren, ist an den Börsen nicht ungewöhnlich. Hintergrund: Die blutigen Ereignisse lassen die Nachfrage nach Waffen oftmals kurzfristig anspringen. Als wichtiger Faktor dabei gilt laut Experten, dass viele Amerikaner als Reaktion auf Gewaltausbrüche verschärfte Waffengesetze fürchten und sich deshalb spontan mit Pistolen und Gewehren eindecken. [...]

Weiteres lesen unter
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/l...e/20405168.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

03.10.2017 04:03 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.657.496
Nächster Level: 5.107.448

449.952 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
RE: Las Vegas: Das schlimmste Schusswaffen-Massaker der US-Geschichte Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da sich unsere "!Leitmedien" nach meinem Eindruck gegenwärtig vor allem auf die neuesten Meldungen zum Tathergang und der Person/den Motiven des mutmaßichen Massenmörders konzentrieren, nachfolgend drei Links zu Texten, deren Autoren darüber hinaus grundsätzliche Überlegungen anstellten.

Lesen unter
https://www.heise.de/tp/features/Massens...er-3849248.html

sowie
https://www.jungewelt.de/artikel/319352....ter-waffen.html

und
https://www.heise.de/tp/news/Kommt-der-H...an-3849354.html

Die Kommentare der "Verschwörungstheoretiker" nehmen zu und werden sich so schnell nicht wieder verflüchtigen.
Allerdings schien anfangs auch mir an den Meldungen einiges ziemlich widersprüchlich, z. B. im Hinblick auf die "Begleiterin".
Und mit den vermeintlichen "verwirrten Einzeltätern" ist das sowieso so ein Ding.
Die Frage "Cui bono?" hilft mir aber vorläufig auch nicht recht weiter. Die Waffenindustrie hat auf jeden Fall einen Nutzen. Reicht das als Verdacht aus oder geht es vielleicht doch um viel mehr?
Falls die "Verwschwörungstheoretiker" tatsächlich Recht haben sollten und auch diesmal etwas nicht stimmt. Wie bei JFK und 9/11 .
suspekt Augenrollen

Lesen unter
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...zahlen-ist.html

Und hier tippe ich eher auf die Option "Inspiration"
Lesen unter
https://deutsch.rt.com/newsticker/58430-...liams-entdeckt/

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 04.10.2017 10:41.

04.10.2017 08:55 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.657.496
Nächster Level: 5.107.448

449.952 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
RE: Las Vegas: Das schlimmste Schusswaffen-Massaker der US-Geschichte Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eigentlich wollte ich mich nicht weiter an Spekulationen zu diesem Fall beteiligen, aber im unten verlinkten Text wird beispielsweise die auch mich beschäftigende Frage aufgeworfen, wie es möglich war, dass vom zahlreichen Hotelpersonal - Zimmermädchen, Kellner usw. - niemand gemerkt haben sollte, wie Paddock seine Suite zu einer "Festung" ausbaute, Unmengen von Waffen lagerte und offenbar nicht nur eine davon durch Zerschlagen eines Fensters in schussfertige Position brachte. Ich bin keine Spezialistin, doch so etwas ist jedenfalls nicht Minutensache und außerdem mit Krach verbunden.
Andere Meldungen sind eigenartig widersprüchlich: Erst hieß es, das Einsatzkommando haben ihn erschossen, nun soll es aber Suizid gewesen sein. Angeblich hatte er ein beträchtliches Waffen- und sogar Sprengstofflager zu Hause, aber irgendwo las ich dann wieder, man habe nichts dergleichen gefunden.
Ist schon irgendwie seltsam ... suspekt
Möglicherweise stiften ja nicht die Offiziellen, sondern nur die Medien diese Verwirrung. Doch das kann ich nicht beurtelen.

Neue "Verschwörungstheorie" lesen unter
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...llagio-und.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 05.10.2017 08:01.

05.10.2017 08:00 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.657.496
Nächster Level: 5.107.448

449.952 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Offene Fragen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da ich einmal damit angefangen hatte, setze ich mal wieder einige Links zu den neuesten "Verschwörungstheorien", die mir bei meinen Streifzügen durch den Blätterwald immer mal wieder über den Weg laufen, ohne dass ich nach ihnen suche. Vielleicht interessieren sie ja den einen oder anderen hier.
Offensichtlich gibt es tatsächlich einige Widersprüche, und wenn nun der Verdacht illegaler Waffengeschäfte ins Spiel kommt, scheint tatsächlich alles möglich. Dergleichen soll ja vor Jahrzehnten auch Uwe Barschel zum Verhängnis geworden sein, wie ein rein zufällig dieser Tage erschienenes Buch ("Im Spinnennetz der Geheimdienste – Warum wurden Olof Palme, Uwe Barschel und William Colby ermordet?") nahelegt, zu dessen Autoren/Herausgebern sogar der damalige Chefermittler gehört.

Zitat:
Was ist das Motiv des mutmaßlichen Täters Stephen Paddock? Laut „Telepolis“ wäre er ein „älterer, normaler und wohlhabender Mann“ gewesen, ohne militärische Ausbildung. Sein Profil passt nicht zu früheren Amokläufern oder Terroristen. Er wurde tot im Hotelzimmer gefunden, mutmaßliche Todesursache Selbstmord, von wo er auf die Menschenmenge gefeuert hätte. [...]

Weiterlesen unter
http://friedensblick.de/25862/offene-fra...g-in-las-vegas/

sowie
https://alles-schallundrauch.blogspot.de...dock-hatte.html

und
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/...on-paddock.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

08.10.2017 00:26 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Das Thema der Woche » Las Vegas: Das schlimmste Schusswaffen-Massaker der US-Geschichte

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2017 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Twitter