Tipps: DSDS und andere Castings Big Brother 2015 - - - Blog - - Computer & Internet - Gesundheit - - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Das Thema der Woche »

In welcher Welt werden unsere Enkel und Urenkel leben?

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen In welcher Welt werden unsere Enkel und Urenkel leben?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

In welcher Welt werden unsere Enkel und Urenkel leben? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Frage nach meinem persönlichen "Morgen" über den - sagen wir, 100. Geburtstag (2029) hinaus erscheint selbst mir Optimistin irrelevant. Zwinker2

Aber da ich inzwischen - Achtung: deutsche Leitkultur! - eine Mandel Enkel besitze und zur Urenkel-Mandel nur noch ein einziges Baby fehlt, mischt sich in die Freude über diesen familiären Reichtum doch auch beträchtliche Sorge.
Und ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass einigermaßen intelligente Omas/Opas/Uromas/Uropas wirklich mit ungetrübter Freude an die vermutliche Zukunft ihres geliebten Nachwuchses denken.
Denn das "Weiter so!" wurde von den "siegreichen" ökonomischen/politischen Eliten nach dem vorlaufigen Ende des europäischen Sozialismus scheinbar unabänderlich vorprogrammiert, und man muss kein Prophet sein um vorauszusagen, wohin das führen wird.
Unserer Hoffnung nochmals Ausdruck zu verleihen, dass Jüngere als wir diesen Todeskurs endlich beenden, heißt Eulen nach Athen tragen. Aber dazu müssten sie erst mal klare Sicht auf die zurückliegenden/derzeit eingeschlagenen Pfade der Menschheit gewinnen und verstehen, dass wir nun endgültig an der entscheidenden Kreuzung unserer Geschichte angelangt sind.
Wo ist der rettende Ausweg?
Dass sich Thorsten01 für mich unbedeutende Uralte eine "biologische Lösung" wünschte, um mein "altlinkes Geschwätz" nicht länger ertragen zu müssen - inzwischen geschenkt!
Ich bin nicht nachtragend und erwähne das auch nur wegen des Kontrastes zu einem der unbestritten herausragendsten Wissenschaftler der Menschheit, dessen Überlegungen ihn zu den gleichen Ergebnissen führten, mit denen ich kleines Licht mich identifiziere.
Seine Arbeit aus dem Jahre 1949 entdeckte ich erst vor wenigen Tagen.
Denn trotz aller Lobpreisungen ließ man sein wissenschaftliches Plädoyer für den Sozialismus - und dies nicht nur in den USA - ebenso unter den Tisch fallen wie das unermüdliche Engagement für Frieden und Völkerfreundschaft.
Lt. Wikipedia wurde er wegen seiner politischen Ansichten vom FBI überwacht. Agenten haben nicht nur das Telefon abgehört und die Post eingesehen, sondern auch den Müll durchsucht. Die FBI-Akte mit sog. „belastenden Informationen“ umfasst insgesamt 1800 Seiten.
Am 11. April 1955 - da war ich auf den Tag genau 26 Jahre alt - unterzeichnete er zusammen mit zehn weiteren namhaften Wissenschaftlern noch ein Manifest zur Sensibilisierung der Menschen für die Abrüstung, bevor er in der darauf folgenden Woche verstarb.

Seine wissenschaftliche Abhandlung(!) bitte selbst lesen unter
https://diefreiheitsliebe.de/politik/alb...um-sozialismus/

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 06.09.2017 19:10.

06.09.2017 19:05 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Der Planet schlägt zurück Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Apokalypse Hunger, Stürme, Kriege und eine Sonne, die uns kocht: Wie der Klimawandel die Welt verändern wird
von David Wallace-Wells

Lesen unter
https://www.freitag.de/autoren/the-guard...chlaegt-zurueck

Passend dazu
Studie - Deutschland verfehlt Klimaziel 2020 drastisch

Lesen unter
https://de.reuters.com/article/deutschla...a-idDEKCN1BI1GD

Alles nur Panikmache?
Oder müssen sich unsere Nachkommden wirklich schnellstens einen neuen Planeten suchen, wie S. Hawking das allen Ernstes vorschlägt?

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

08.09.2017 07:29 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
RE: Der Planet schlägt zurück Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Überlegungen zur Rettung der Menschheit/des Lebens auf unserem Planeten vor Fortschreiten und Folgen des Klimawandels würden sich im Falle eines Atomkrieges selbstverständlich erübrigen.
Aber nehmen wir mal ganz optimistisch an, dass die menschliche Vernunft wenigstens in dieser Frage siegt und wenden uns der deutschen Klimapolitik zu, beispielsweise den in Wahlprogrammen formulierten Vorstellungen/Forderungen der wichtigsten Parteien:

Zitat:
CDU/CSU
Die Union präsentiert sich und die Kanzlerin als Pionierin in Sachen Umweltschutz. Wachstum und Klimaschutz sehen CDU und CSU in einem Einklang, "dirigistische staatliche Eingriffe" in diesem Bereich lehnen die Parteien ab und setzen sich keine neuen Ziele. Vielmehr verweist das Wahlprogramm auf den Klimaschutzplan 2050, in dem bis zu diesem Jahr weitgehende Treibhausgasneutralität formuliert wird.

SPD
Die SPD bekennt sich zu den Klimaemissionszielen aus dem Pariser Klimaabkommen. Um die Ziele zu erreichen, wollen die Sozialdemokraten den Ausbau erneuerbarer Energien und die Elektromobilität weiter voranbringen sowie zukunftsweisende Technologien fördern.

DIE LINKE
Ein Umstieg auf erneuerbare Energien und eine ökologische Verkehrswende sollen den Klimawandel stoppen. Ein eigenes Gesetz schreibt verbindlich fest, wie weit der Ausstoß von Treibhausgasen zu reduzieren ist. Eine Vormachtstellung von Großkonzernen in der Energieversorgung will die Partei beenden. Trotz Kohleausstieg, dezentraler Energieversorgung und Ausbau von Speichersystemen wird der Strompreis stärker kontrolliert – und Energie soll für alle bezahlbar sein.

BÜNDNIS 90/GRÜNE
Den Klimaschutz wollen die Grünen zum Schwerpunkt ihres Bundestagswahlkampfes machen. Zentrale Forderung ist ein Ausstieg aus der Kohleförderung. Die 20 dreckigsten Kraftwerke sollen sofort vom Netz genommen werden. Der komplette Ausstieg soll bis 2030 organisiert werden. Ziel ist, die Energieversorgung zu 100 Prozent mit Sonne, Wind, Wasser, Bioenergie und Erdwärme zu decken. 2030 ist auch ein zentrales Datum für den Umstieg auf Elektroautos. Von da an sollen nämlich nur noch abgasfreie Neuwagen zugelassen werden.

FDP
Die FDP will auch beim Klimaschutz mehr Marktwirtschaft. Nur, was sich am Markt durchsetzt, soll auch realisiert werden. Langfristige Subventionen einzelner Stromerzeuger lehnen die Liberalen ebenso ab wie feste Einsparziele für den Schadstoffausstoß. Die Stromsteuer soll sinken, um die Verbraucher zu entlasten. Nationale Alleingänge beim Klimaschutz hält die FDP für falsch.

AfD
Die AfD will das Pariser Klimaabkommen kündigen und den Klimaschutzplan aufheben. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz will sie streichen. Kernkraftwerke sollen bis zum Ende ihrer Nutzungsdauer in Betrieb bleiben. Elektromobilität soll sich auf marktwirtschaftlicher Basis entwickeln.

Quelle:
http://www.mdr.de/wahl2017/bundestagswah...-100.html#Klima

Finde ich sehr aufschlussreich!

Was ich bei den Grünen trotzdem nicht verstehe: Wieso enthält ihr Wahlprogramm dann offenbar nichts zu NATO und Auslandseinsätzen der Bundeswehr, obwohl Kriege/moderne Waffentechnik die schlimmsten Umweltzerstörer sind?
Immerhin:
Zitat:
Die Grünen sagen Nein zum Nato-Plan, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts fürs Militär auszugeben.

Aber reicht das?

Da positioniert sich die LINKE jedenfalls eindeutiger

Zitat:
Die Bundeswehr wird schrittweise aus Auslandseinsätzen abgezogen, abgerüstet, die Militärausgaben sinken deutlich. Bundeswehr-Einsätze im Innern lehnt die Linke entscheiden ab.

Quelle s.o.

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

08.09.2017 11:13 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
US-Komplexitätsforscher: Interplanetares Projekt gegen Klimawandel Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Das Santa Fe Institute in New Mexico startet eine weltweite Initiative zur Rettung der Erde vor globalen Bedrohungen wie Klimawandel und Ressourcenverknappung
Während die US-Regierung das Weltklimaschutzabkommen gekündigt hat, fossile Energien fördert und Forschungsetats streicht, wollen die Wissenschaftler des Santa Fe Institute in New Mexico den schleichenden Suizid der Menschheit nicht länger hinnehmen.
Das "Welthauptquartier der Komplexitätsforschung", so Instituts-Präsident David Krakauer, betrachte es als seine Aufgabe, eine Lösungsstrategie für das "komplexeste aller Probleme" anzubieten: das langfristige Fortbestehen komplexen Lebens auf der Erde.
Die transdisziplinäre Forschungseinrichtung am Fuße der Rocky Mountains hat daher das Projekt InterPlanetary gestartet. Die weltweite Initiative hat nichts Geringeres zum Ziel als die Rettung der Erde vor der Zerstörung durch den Menschen.
Das Projekt umfasst eine gesellschaftlich-kulturelle Mission, eine Motivationsstrategie, ein wissenschaftliches Programm, eine Open-Source-Plattform und ein jährliches Festival im Stil von Burning Man.
Globale Bedrohungen wie Umweltzerstörung, Rohstoffverknappung, ökonomische und soziale Ungleichheit, Bevölkerungswachstum und Kriege sind hochkomplexe Phänomene, die durch Vernetzung, vielfältige Wechselbeziehungen und Wandel gekennzeichnet sind. Sie erfordern fachübergreifende und problemorientierte Bewältigungsstrategien. Eben diese ganzheitliche, transdisziplinäre Herangehensweise ist Kernkompetenz des Santa Fe Institute.
Die privat finanzierte Forschungsanstalt bündelt ein weltweites Netzwerk von Wissenschaftlern verschiedenster Fachrichtungen, die komplexe, adaptive Systeme wie den menschlichen Organismus, Finanzmärkte und Ökosysteme erforschen.
InterPlanetary stellt die globalen Bedrohungen in einen in einen "radikal neuen Kontext": Weltraumfaszination, Technikbegeisterung, Neugier, Abenteuerlust und Spieltrieb sollen als Vehikel dienen, um kreative Lösungen für die existenziellen Probleme des Planeten zu finden.
"InterPlanetary will die kollektive Intelligenz der Erde aktivieren - jenseits von Landesgrenzen, Politik und Wirtschaft", erklärt Krakauer. [...]

Weiterlesen unter
https://www.heise.de/tp/features/US-Komp...el-3821726.html

kopfkratz
Liest sich erst mal ganz interessant.
Aber: Privat finanziert? Von wem und mit welchen sonstigen Interessen außer "Rettung der Erde"?
Außerdem: "Jenseits von Politik und Wirtschaft" geht gar nichts, wenn man die Probleme an der Wurzel packen will.
"Weltraumfaszination, Technikbegeisterung, Neugier, Abenteuerlust und Spieltrieb als Vehikel" - damit könnte man die Welt "jenseits von Landesgrenzen" auch in eine gigantische Spielwiese verwandeln, die Jugend von den zur Rettung des Planeten unverzichtbaren gesellschaftlichen Umbrüchen ablenken oder beispielsweise auch weitere "Regime Changes" in missliebigen Staaten einleiten.
Also, ich weiß nicht recht ... ratlos2

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 10.09.2017 01:57.

10.09.2017 01:42 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Der Klimaschmutzplan Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

International redet die Bundeskanzlerin viel über Klimaschutz, doch zu Hause handelt sie nicht.

Zitat:
Die Bundesregierung kann ihr Klimaziel für 2020 kaum mehr erreichen. Die Lobbymacht der größten Klimasünder hat notwendige Gesetze verhindert [...]

Die Europäische Kommission will Deutschlands nationalen Klimaschutzplan nicht direkt kommentieren, lässt aber Zweifel erkennen. Sie hebt in einer schriftlichen Antwort zum Beispiel hervor: Autos in Deutschland produzieren heute mehr Emissionen als noch vor wenigen Jahren.

Mojib Latif, ein international anerkannter Klimaforscher an der Universität Kiel, wird deutlicher: „Die Bundesregierung hat in den letzten vier Jahren beim Klimaschutz nichts geleistet.“ Im ersten Halbjahr 2017 seien die energiebedingten CO2-Emissionen gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum sogar um 1,2 Prozent gestiegen. Für Latif gibt es nur eine Erklärung: „Ambitionierte Vorschläge aus dem Umweltressort wurden von anderen Ressorts blockiert, insbesondere vom Wirtschafts- und Verkehrsministerium – und auch vom Kanzleramt.“

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) schiebt den Klimaschutz in die nächste Legislaturperiode: „Nach der Wahl brauchen wir endlich eine echte Verkehrswende und eine nachhaltigere Landwirtschaft, um unser Land fit für die Zukunft zu machen,“ sagte die SPD-Politikerin auf Anfrage - und zeigt damit das Kernproblem beim Klimaschutz: Lobbyisten sorgen dafür, dass die wichtigsten Punkte in klimarelevanten Gesetzen gestrichen werden. Aus dem Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung sind zum Beispiel diese Punkte verschwunden – obwohl sie laut Wissenschaftlern dringend nötig wären: der Verzicht auf die Neuinstallation fossiler Heizsysteme „spätestens mit dem Jahr 2030“, eine Kampagne für geringeren Fleischkonsum, strengere Standards für den Energiebedarf von Gebäuden, eine Quote für Elektro-Autos und die Kohle-Abgabe.

Unsere Recherchen zeigen: Klimaschutz findet in Deutschland nur dort statt, wo er niemandem weh tut. Gebäude wurden saniert, weil Immobilienbesitzer durch die Dämmung Geld sparen können und die Bauwirtschaft Interesse an den Aufträgen dafür hat. Dieser Bereich hat daher am meisten schädliche Klimaemissionen eingespart, aber immer noch weniger als geplant.

Alle anderen Klimasünder – der Verkehr, die Energie aus Kohle, die Landwirtschaft – haben ihre Emissionen kaum gesenkt oder sie sogar gesteigert wie im Falle der Verkehrsbranche.

Vollständiger Text unter
https://www.freitag.de/autoren/klimarett...limaschmutzplan

Frau Merkel hat zwar die Kündigung des Pariser Klimaschutzabkommens durch US-Präsident Trump heftig kritisiert, aber das war es dann wohl auch schon. Augenrollen

Zitat:
Grünen-Fraktionschef Hofreiter: "Klimaschutz interessiert Merkel einen Dreck" [...] Die CDU-Politikerin habe zunächst versucht, die Atomkraft zu retten, dann die Kohle, jetzt versage sie beim Verbrennungsmotor. [...]

http://www.t-online.de/nachrichten/deuts...nen-dreck-.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 12.09.2017 02:11.

12.09.2017 02:09 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
»Wir brauchen eine fünfte Internationale« Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ökonom Samir Amin sieht den Kapitalismus an sein historisches Ende gekommen.
Samir Amin ist einer der bedeutendsten Theoretiker und bekanntesten linken Intellektuellen. Der gebürtige Ägypter lebt in Dakar im Senegal und leitet dort das Third World Forum. Der Ökonom wendet sich gegen die Sichtweise, dass die kapitalistische Moderne ihre Wurzeln allein in Europa hat, und kritisiert die imperialistische Ausbeutung des globalen Südens.

Zitat:
[...]
Alles ist dem Monopolkapital untergeordnet. Und zwar nicht nur in den alten Industriestaaten, sondern auch im globalen Süden. Dies bedeutet eine Proletarisierung und Fragmentarisierung der Arbeit - international und auf allen Ebenen. Mit einer immer kleiner werdenden, einigermaßen abgesicherten Kernarbeiterschaft und mit einer immer größer werdenden Mehrheit von Prekarisierten. [...]
Die Kleinbauern sind jetzt überall auf der Erde von den großen Konzernen abhängig, die ihnen Dünger und Samen verkaufen und sie so an sich binden. Sie sind quasi zu Subunternehmern des Monopolkapitals geworden. [...]
Die bürgerliche Demokratie bewegt sich immer mehr hin zu einem Ein-Parteien-System. Egal ob Konservative, Liberale oder Sozialdemokratie [...] Alle diese Parteien akzeptieren die gleichen Regeln, nämlich die des Finanzkapitals. [...]
Wir leben heute in einer Phase, die Karl Kautsky vor 100 Jahren als Hyperimperialismus beschrieben hatte. [...] Es gibt zwar bis zu einem gewissen Grad einige Ausnahmen wie Kuba, Russland, China und Vietnam, doch im Grunde akzeptieren heutzutage alle die Aufteilung der Welt, so wie sie ist.
Bis zum Zweiten Weltkrieg [..] gab es nicht den einen Imperialismus, sondern zum Beispiel den deutschen, englischen, US-amerikanischen oder französischen Imperialismus. Doch nun sind sich die herrschenden Klassen rund um den Globus im Grunde einig, wie das System laufen soll. [...]
Das kapitalistische System fußt auf einem wahnsinnigen Wachstum der Ungleichheit. [...] Dies betrifft auch den reichen Westen und bedeutet wachsende Unsicherheit, Arbeitslosigkeit und Armut. Und das System wird immer zerstörerischer, weil es sich nicht mehr ausdehnen kann.
Hinsichtlich der Zerstörung der Natur sind wir da schon an einem sehr gefährlichen Punkt angekommen. [...]
Es gibt genügend Atombomben, um die Menschheit zigmal auslöschen zu können. Insofern hatte Putin recht, als er einmal auf die Frage, ob Russland einen Atomkrieg gewinnen würde, antwortete: »Niemand wird ihn gewinnen. Wir werden alle verschwinden.« [...]
Alle Strategien, die derzeit angewendet werden, haben nichts Vorwärtsweisendes. Sie sind rein defensive und hilflose Reaktionen auf den Zerfall.
Am Ende werden wir vor der Alternative »Sozialismus oder Barbarei« stehen, wie es Rosa Luxemburg einst formulierte. [...] Das Zerstörerische am Kapitalismus ist unübersehbar geworden und deswegen brauchen wir eine positive Alternative zum Bestehenden!

Und das ist der Sozialismus?

Als bloße theoretische Alternative reicht er nicht aus. Wir müssen wissen, wie wir dorthin kommen. Wir werden nicht innerhalb von 24 Stunden das Paradies auf Erden schaffen können. Wir brauchen eine Strategie, wie wir über viele verschiedene Etappen dorthin kommen. Und diese Etappen werden in Deutschland und Zentralafrika sehr unterschiedlich sein.
Letztlich bedeutet das, dass wir eine neue, eine fünfte Internationale brauchen. [...] Dabei geht es nicht darum, alte Strukturen wieder aufzubauen, sondern sich wieder an alten Zielen zu orientieren.
Wir müssen gleichzeitig erfinderisch sein, um den Problemen begegnen zu können, denen die arbeitenden Menschen überall auf der Welt ausgesetzt sind. [...] Wir müssen unsere Kämpfe organisieren, eine positive Alternative schaffen und vor allem einige wichtige Lehren aus der Geschichte im Kopf behalten. [...]

Vollständiger Text
https://www.neues-deutschland.de/artikel...rnationale.html

Dem kann ich nur zustimmen!

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 15.09.2017 01:11.

15.09.2017 01:07 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nur ganz kurz, denn meine Batterien sind fast leer, und das gilt nicht nur für den heutigen Tag. Was @Elsters Voraussage, dass ich bestimmt wiederkommen würde, unerfüllbar macht.
Ich lese zwar noch viel und verfolge das Weltgeschehen, aber geschrieben habe ich zuvor wohl mehr als genug und dabei gemerkt, dass die Weitergabe wichtiger Lebenserfahrungen an die nächsten Generationen sowieso äußerst schwer bis unmöglich ist.
Aber wir haben es wenigstens versucht.
Mit "wir" mene ich auch solche wie Ruth Erhardt, die zwei Jahre jünger ist als ich.
Sie erlebte das Nachkriegsberlin, ich das zerbombte Dresden

Zitat:
[...]Heute sehe ich Sorglosigkeit, wenn ich durch die Berliner Innenstadt gehe. Die Stadt hat sich schnell erholt. Nur die Seelen derer, die die Zerstörung mitbekommen haben, die haben das nicht. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, um zurechtzukommen. Man kann verdrängen, verherrlichen – oder man geht den geraden Weg und zieht Konsequenz. Nie wieder Krieg sag ich, wenn ich im Fernsehen die Bilder von Syrien oder Afghanistan sehe. Mag sein, dass es wie eine Floskel klingt, mir aber gehen die Worte durch und durch. [...]


Lesen unter
https://www.focus.de/wissen/mensch/gesch...id_8332245.html

Was ich selbst noch ergänzen würde, könnte als unangebrachtes Pathos/bösartiger Spaßkiller verstanden werden, deshalb lasse ich es besser.
Zumal ich nicht versprechen kann, dass dies mein alleraller-allerletztes Posting sein wird.
Aber, wie schon gesagt ... (s.o.)
Winken

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 26.01.2018 13:46.

26.01.2018 13:45 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Thorsten01
Foren Gott


images/avatars/avatar-3382.gif

Dabei seit: 28.06.2007
Beiträge: 2.967

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 11.537.015
Nächster Level: 11.777.899

240.884 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lonicera
Ich lese zwar noch viel und verfolge das Weltgeschehen, aber geschrieben habe ich zuvor wohl mehr als genug und dabei gemerkt, dass die Weitergabe wichtiger Lebenserfahrungen an die nächsten Generationen sowieso äußerst schwer bis unmöglich ist.


Es existiert ein gewaltiger Unterschied zwischen der Weitergabe von Lebenserfahrung und dem beschönigten Darstellen von menschenverachtenden Diktaturen.

__________________

30.01.2018 10:11 Thorsten01 ist offline Beiträge von Thorsten01 suchen Nehmen Sie Thorsten01 in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist schon erstaunlich, mit welcher Unverfrorenheit Thorsten01 hier über "Menschenverachtung" schwadroniert, nachdem er mir vor nicht allzu langer Zeit in echter Nazimanier eine "biologische Lösung" an den Hals gewünscht hat, um mein "altlinkes Geschwätz" nicht länger ertragen zu müssen.
Sei's drum - es scheint hier ja niemanden außer mir zu stören.

Aber da es diesem User offenkundig neben meiner Diffamierung vor allem erneut um die der DDR als "menschenverachtende Diktatur" geht, doch noch eine Bemerkung.
Als westlicher Verbraucher ist man ja eigentlich mittlerweile darauf geeicht, nicht blindlings dem Werbeaufdruck einer Ware zu vertrauen, sondern die Inhalte zu prüfen. Und das empfiehlt sich auch in der Politik.
Demokratie heißt meines Wissens "Herrschaft des Volkes", und so preisen uns die hierzulande und in anderen westlichen "Demokratien" Herrschenden die Ziele, Methoden und Ergebnisse ihrer emsigen Tätigkeit zum "menschlichen Wohl" ja auch seit Jahrzehnten an. Dass dies erstunken und erlogen ist, pfeifen längst alle Spatzen von den Dächern. Dagegen ist MENSCHENVERACHTUNG angesagt und auf allen Politikfeldern anzutreffen!
Es gibt dazu so viele aussagekräftige Analysen und Statistiken, dass ich mir Weiteres ersparen kann.

Und wie stand es um die Inhalte der "menschenverachtenden Diktatur" DDR?

Erich Honecker hat dazu bereits 1992 im Schlusswort zum Gerichtsverfahren gegen ihn Wichtiges gesagt

Zitat:
[...]Die Erfahrungen aus der Geschichte der DDR werden mit den Erfahrungen aus der Geschichte der anderen ehemaligen sozialistischen Länder für die Millionen in den noch existierenden sozialistischen Ländern und für die Welt von morgen insgesamt nützlich sein. Wer seine Arbeit und sein Leben für die DDR eingesetzt hat, hat nicht umsonst gelebt. Immer mehr “Ossis” werden erkennen, daß die Lebensbedingungen in der DDR sie weniger deformiert haben als die “Wessis” durch die “soziale” Marktwirtschaft deformiert worden sind, daß die Kinder in der DDR in Krippen, in Kindergärten und Schulen sorgloser, glücklicher, gebildeter und freier aufwuchsen als die Kinder in den von Gewalttaten beherrschten Schulen, Straßen und Plätzen der BRD. Kranke werden erkennen, daß sie in dem Gesundheitswesen der DDR trotz technischer Rückstände Patienten und nicht kommerzielle Objekte für das Marketing von Ärzten waren. Künstler werden begreifen, daß die angebliche oder wirkliche DDR-Zensur nicht so kunstfeindlich war wie die Zensur des Marktes. Staatsbürger werden spüren, daß die DDR-Bürokratie plus der Jagd auf knappe Waren nicht so viel Freizeit erforderte, wie die Bürokratie der BRD. Arbeiter und Bauern werden erkennen, daß die BRD ein Staat der Unternehmer (sprich Kapitalisten) ist und daß die DDR sich nicht ohne Grund einen Arbeiter-und-Bauern-Staat nannte. (…) Viele werden nach der Berührung mit dem Gesetz und dem Recht der BRD mit Frau Bohley, die uns Kommunisten verdammt, sagen: “Gerechtigkeit haben wir gewollt. Den Rechtsstaat haben wir bekommen.” Viele werden auch begreifen, daß die Freiheit, zwischen CDU/CSU, SPD und FDP zu wählen, nur die Freiheit zu einer Scheinwahl bedeutet. Sie werden erkennen, daß sie im täglichen Leben, insbesondere auf ihrer Arbeitsstelle, in der DDR ein ungleich höheres Maß an Freiheit hatten, als sie es jetzt haben. Schließlich werden die Geborgenheit und Sicherheit, die die kleine und im Verhältnis zur BRD arme DDR ihren Bürgern gewährte, nicht mehr als Selbstverständlichkeit mißachtet werden, weil der Alltag des Kapitalismus jetzt jedem deutlich macht, was sie in Wahrheit wert sind.[...]


Honeckers Rede ist auch in Bezug auf Außenpolitik, "Mauerbau" u.a. sehr aufschlussreich.

Lesen unter
https://antilobby.wordpress.com/ostdeuts...-an-die-burger/

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 30.01.2018 17:51.

30.01.2018 17:49 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

23 Jahre später verfasste Rechtsanwalt Friedrich Wolff den nachfolgenden Artikel

Lesen unter
http://www.ossietzky.net/19-2015&textfile=3233

Und vor zwei Tagen entdeckte ich im "Spiegel" eine erstaunliche Analyse über unterschiedliche menschliche Verhaltenweisen, die mich in meinen "ewiggestrigen, altlinken" Überzeugungen bestätigt: Eine andere Gesellschaft, eine andere Welt ist möglich und notwendiger denn je!
Lesen unter
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensc...-a-1189947.html

So, ich habe fertig! Pfeiffen

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

30.01.2018 17:50 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Thorsten01
Foren Gott


images/avatars/avatar-3382.gif

Dabei seit: 28.06.2007
Beiträge: 2.967

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 11.537.015
Nächster Level: 11.777.899

240.884 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lonicera
Nazimanier


Lächerlich, wie du hier versuchst mit der Nazikeule andersdenkende Mundtot zu machen Augenrollen
Kannst Du Texten und zweifelhafte Links in Massen posten - Ändert nichts daran, die DDR war ein menschenverachtender Unrechtsstaat!

__________________

31.01.2018 09:37 Thorsten01 ist offline Beiträge von Thorsten01 suchen Nehmen Sie Thorsten01 in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da will doch jemand unbedingt das letzte Wort behalten. Augenrollen

Aber Verleumdungen werden bekanntlich nicht dadurch wahr, dass man sie mehrfach wiederholt, und zwar einfach so - als Mainstream-Nachgeplapper ohne jegliche Argumente und Fakten.

Erfreulich immerhin, dass Thorsten01 nicht als Nazi gesehen werden möchte, da gibt es bekanntlich schon Schlimmere.
Doch "biologische Lösung" erinnert nun mal an Auschwitz sowie den deutsch-faschistischen Ausrottungsfeldzug gegen ganze Völker, die man kurzerhand zu "jüdisch-bolschewistischen Untermenschen" erklärte und dem allein in der Sowjetunion etwa 28 Millionen Menschen zum Opfer fielen. Was von der offiziellen bundesdeutschen Politik einschließlich der "Leitmedien" heute allerdings weitestgehend verschwiegen/verdrängt/zu Gunsten deutscher Kriegsopfer heruntergespielt wird. (Wie bei der aktuellen Erinnerungskampagne an die Entscheidungsschlacht um Stalingrad vor 75 Jahren).

Im Eifer des (Foren)Gefechts kann jedem mal ein falscher Zungenschlag unterlaufen. Als anständiger Mensch entschuldigt/distanziert man sich danach, und die Sache ist erledigt.
Das vermisse ich bei Thorsten01.
Da er noch dazu die Kombination "biologische Lösung/altlinkes Geschwätz" gebrauchte, wäre es nur folgerichtig, wenn er das gleiche Urteil auch über das Gespräch mit dieser Person fällen würde.
Lesen unter
https://www.jungewelt.de/beilage/art/278027

Ergänzend empfehle ich ein intensiveres Studium der "demokratischen" BRD-Geschichte, und zwar anhand konkreter Fakten!
Lesen unter
http://www.nachdenkseiten.de/?p=42169


Tja - eigentlich wollte ich mich ja längst endgültig zur Ruhe setzen. gaehnen

Aber falls das alles noch nicht reicht ... Immer bereit! ja

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 31.01.2018 14:45.

31.01.2018 14:39 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Thorsten01
Foren Gott


images/avatars/avatar-3382.gif

Dabei seit: 28.06.2007
Beiträge: 2.967

Level: 50 [?]
Erfahrungspunkte: 11.537.015
Nächster Level: 11.777.899

240.884 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dein Geschwafel wird nicht wahrer, nur weil du es immer und immer wiederholst...
Ich kenne mich und weiß was ich von mir gebe, "biologische Lösung" gehört nicht zu meinen Umgangsformen. Du hast was falsch verstanden, in der Art habe ich das sicherlich nie gesagt. Und wenn! - Dann würde ich mich auch dafür Entschuldigen.
Also Beweise auf den Tisch, sonst ist dein ganzen aufgebauschtes Konstrukt wertlos. Aber passt ja so wunderschön in deine Nazikeule Winken

"Altlinkes Geschwätz" habe ich gesagt, meine ich so, sehe ich so, entspricht den Tatsachen.

__________________

31.01.2018 16:59 Thorsten01 ist offline Beiträge von Thorsten01 suchen Nehmen Sie Thorsten01 in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Elster,
ich bitte dringend um Bestätigung, dass ich den Wunsch von Thorsten01 nach einer "biologischen Lösung" für mich nicht erfunden habe, wie er mir das jetzt unterstellt (nachdem er meine Hinweise darauf zuvor nie kommentierte!).
Ihr habt sein entsprechendes Posting nach meiner Beschwerde damals gelöscht, aber wahrscheinlich doch irgendwo gespeichert. Auf jeden Fall müsste sich das damit befasste Teammitglied an diesen Vorfall erinnern.
Erweist mir bitte diesen Dienst, danach werde ich Euch nicht wieder belästigen.
Danke im Voraus! Winken

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 31.01.2018 19:05.

31.01.2018 19:01 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Elster
Administrator


images/avatars/avatar-21.jpg

Dabei seit: 21.01.2006
Beiträge: 13.596
Herkunft: Bodenseenähe

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 59.983.529
Nächster Level: 64.602.553

4.619.024 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Lonicera
Da kann ich dir nicht helfen.
Solch ein Posting ist nicht im Archiv und sollte es richtig gelöscht worden sein- von wem auch immer- ist es weg.
Ich selbst habe so etwas mit dem Inhalt nicht gelesen weil ich sonst Thorsten sofort angeschrieben hätte.
Und dazu ist in meinem Postausgang auch nichts zu finden.

__________________

01.02.2018 00:20 Elster ist offline Beiträge von Elster suchen Nehmen Sie Elster in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Elster
Trotzdem erst mal danke!
Ich habe mir vorhin mal Thorstens01 noch einsehbare Postings angeschaut und eins gefunden, das zumndest die Richtung seiner Gedankengänge deutlich macht. Darin verglich er mich wegen des Beharrens auf meinen linken Überzeugungen mit seinem Opa, der noch immer den Nazis hinterhertraure. Zum Abschluss schrieb er (sinngemäß). Ein Glück, dass ihr beide in dem Alter keinen größeren Schaden mehr anrichten könnt. Falls Du das möchtest, suche und poste ich diesen Text auch noch mal.
Aber zunächst überprüfe ich meine eigenen älteren Postings im Hinblick auf eine eventuelle Reaktion zur "biologischen Lösung". Braucht aber Geduld (und Zeit).

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

01.02.2018 00:45 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zunächst bin ich erst mal auf das Original des vorstehend sinngemäß zitierten Postings gestoßen

Thorsten01 schrieb am 13.08.2017
Zitat:
[...]Echt schlimm mit ideologisch verblendeten ewig Gestrigen. Die diskutieren und argumentieren alle gleich, ob rechts ob links, nimmt sich nichts. Erinnert mich an meinen Opa, der redet auch alles schön was bei den Nazis war, da kannst du Argumentieren, Erklären und Erzählen was du willst. Hat halt keinen Sinn. Immer nur fein lesen und hören was ins verblendete Weltbild passt. Zum Glück können beide in diesem Alter nicht mehr viel Schaden anrichten...


Ich empfinde meine Gleichsetzung mit einem unverbesserlichen Nazianhänger als schwerste Beleidigung.

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 01.02.2018 01:15.

01.02.2018 01:04 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.235.229
Nächster Level: 6.058.010

822.781 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aber was soll`s überhaupt noch.
Wenn ich damals auf Thorstens01 unsäglichen Wunsch zur "biologischen Lösung" für mich reagiert habe, wurde diese Antwort vermutlich auch gelöscht.
Aber auch wenn er sich nicht mehr erinnern kann oder will - er hat diese Formulierung gebraucht und meine Hinweise darauf auch nie dementiert.
Beispielsweise schrieb ich an @hoffi am 11.9.2016

Zitat:
[ ...]Da hoffte einer kürzlich auf eine "biologische Lösung" für mich, damit er meine Äußerungen nicht länger ertragen muss. Und "altlinkes Geschwätz" entspricht wohl auch nicht grade der Netiquette. [...]


Übrigens: Hätte ich gewusst, dass "Geschwätz" als Kommentar zu einem Usertext vom Forenteam anstandslos akzeptiert wird, wäre mir der Ausdruck "Quark" - für den ich mal heftigst gerügt wurde - nie in dien Sinn gekommen. Bei uns gilt "Geschwätz" als Beleidigung. Aber vielleicht denkt man ja in anderen Bundesländern und in der Schweiz dabei an Harmloseres wie "Schwatz", "Schwätzle" o.ä. ? Zwinker2
Nein, mal ernsthaft: Ich hatte doch den Eindruck, dass verschiedentlich mit zweierlei Maß gemessen wurde und auch persönliche Ansichten/Sympathien/Antipathien mitspielten.
Besonders deutlich wird das im Fred "Margot Honecker ist tot". Margot Honecker ist tot
Wenn ich da beispielsweise die Kommentare des damaligen Supermoderators @Senna lese, habe ich keine Fragen mehr, weshalb er die von Thorsten01 für mich geforderte "biologische Lösung" so erstaunlich lange "nicht bemerkte".
Beispielsweise
Zitat:
[...]Margot Honecker ist tot. Das ist gut so. Jetzt fehlt noch der Rest der alternden SED Riege. Das wird die Natur erledigen.


Trotz aller Anfeindungen war ich sehr gern im Forum aktiv und bedanke mich in diesem Sinn auch beim Team und besonders bei @Elster.

Aber, um mich mal selbst zu zitieren (Quelle s. obigen Link)

Zitat:
Etwas mehr Niveau und Anstand (@Waldi hat dazu Einiges geschrieben) wären allerdings sehr zu begrüßen.


__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 01.02.2018 08:35.

01.02.2018 08:31 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Elster
Administrator


images/avatars/avatar-21.jpg

Dabei seit: 21.01.2006
Beiträge: 13.596
Herkunft: Bodenseenähe

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 59.983.529
Nächster Level: 64.602.553

4.619.024 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bis zum nächsten Mal, @ Lonicera
Und bleibe vor allem einigermaßen gesund und noch weiter geistig frisch.

Ja, und noch etwas.
Ich persönlich habe deine Beiträge erst dann aufmerksamer gelesen als du nach längerer Zeit endlich von den 99% Zitaten weggekommen bist und auch deine persönlich Meinung im Posting zu finden war.
Winken

__________________

01.02.2018 18:35 Elster ist offline Beiträge von Elster suchen Nehmen Sie Elster in Ihre Freundesliste auf
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Das Thema der Woche » In welcher Welt werden unsere Enkel und Urenkel leben?

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2017 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog