Tipps: DSDS und andere Castings Big Brother 2015 - Dschungelcamp 2018 Das Supertalent 2015 - Film & TV - Blog - Das Weihnachtsspezial - Computer & Internet - Gesundheit - Weihnachtsradio - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Aktuelle Medien Ereignisse »

Neuigkeiten aus dem Kampf ums Weiße Haus

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Neuigkeiten aus dem Kampf ums Weiße Haus
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.930.474
Nächster Level: 5.107.448

176.974 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Neuigkeiten aus dem Kampf ums Weiße Haus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die "Welt" schreibt:

Zitat:
Im Kampf ums Weiße Haus ist vieles interessant und spannend. Damit Sie den Überblick behalten, präsentieren Ihnen unsere Washington-Korrespondenten jeden Morgen kompakt, was Sie wissen sollten.


Was da allein unter dem heutigen Datum notiert wurde, ist tatsächlich ziemlich interessant:
Die Chefin der Demokratischen Partei wird zurücktreten, Bloomberg trommelt für H. Clinton, J. Assange kündigt neue Enthüllungen über Hillary an - und Barack Obamas (Halb)Bruder äußert sich als begeisterter Trump Fan!
Zumindest ist dieser Wahlkampf nicht langweilig und man könnte ihn sogar lustig finden - wenn da nicht das dicke Ende scheinbar unausweichlich näher rücken würde.
Einigermaßen gespannt bin ich auf Michael Moores angekündigte Vorschläge zur VerhinderungTrumps. (Hoffentlich ruft er nicht statt dessen zur Hillary-Wahl auf.) Augenrollen

Lesen unter
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...auernopfer.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 25.07.2016 14:51.

25.07.2016 14:48 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.930.474
Nächster Level: 5.107.448

176.974 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Und wieder ist Putin schuld! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erneut bekommen wir die Bestätigung dafür, dass, wann immer die so genannten „politischen Eliten“ mit „heruntergelassenen Hosen“ erwischt werden, natürlich jemand anders daran Schuld sein muss.
Und in den letzten Jahren ist es immer derselbe Erzbösewicht.
Na wer schon?
Putin natürlich.
So unglaublich das klingt, der russische Präsident wird jetzt sogar für den Skandal verantwortlich gemacht, der den beginnenden Parteitag der Demokraten umschattet.

Von Rainer Rupp

Zitat:
Auf dem heute beginnenden Parteitag soll Hillary Clinton, auf den Schild für die Präsidentschaftswahlen gehoben werden. Aber die offizielle Narrative von einem fairen Wettbewerb zwischen Bernie Sanders und Hillary Clinton, d.h. die Mischung aus Dichtung und Wahrheit, welche das Parteiestablishment glaubte, dem ungewaschenen Volk verkaufen zu können, ist durch Tausende gehackter Emails als Lug und Trug entlarvt worden.
Im vorliegenden Fall geht es um die an Wahlbetrug grenzenden Manipulationen der Parteiführung der Demokraten zugunsten des Lieblings von Wall Street Banken und US-Kriegsfalken, nämlich Hillary Clinton. Das durch die Email-Enthüllungen verursachte Chaos am Parteitag wurde durch den plötzlichen Rücktritt von Debbie Wasserman Schultz, die langjährige Vorsitzende des Demokratischen Nationalkongresses (DNC), am Sonntag nur noch verstärkt.
Zugleich nutzt der republikanische Gegenkandidat Trump den Skandal als Beweis für seine im Wahlkampf stets wiederholte Behauptung, dass das politische Establishment zusammen mit den Main Stream Medien (MSM) durch und durch verrottet sei. Nur jemand wie er, der von dem Politsystem total unverdorben sei und auch finanziell nicht nach Vorteilen zu schielen brauche, sei der richtige Mann, um Amerika wieder auf den rechten Weg zurückzuführen. Und dabei könnte ihm der jüngste Skandal der Demokraten kräftig unter die Arme greifen.[...]


Weiterlesen unter
https://deutsch.rt.com/nordamerika/39637...schuld-skandal/

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

25.07.2016 18:15 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.930.474
Nächster Level: 5.107.448

176.974 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
RE: Neuigkeiten aus dem Kampf ums Weiße Haus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aktuelle Infos vom turbulenten Beginn des Parteiags der Demokraten

hier lesen
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...Demokraten.html


PK
Die Enttäuschung der Sanders-Anhänger kann ich gut verstehen. Dass dieser Mann zur Wahl von Hillary Clinton aufruft, dagegen nicht. An seiner Stelle hätte ich mich der Abstimmung gestellt und nach der absehbaren Niederlage irgendwie auf eigene Faust weitergemacht. Besser ehrenvoll untergehen, als Steigbügelhalter einer derart skrupellosen Person zu sein, die nicht nur die USA, sondern uns alle in den Abgrund stürzen kann!
Klar, man kann dagegenhalten, dass mir der Überblick fehlt, um ein derartiges Urteil zu fällen. Aber Frau Clinton hat in der Vergangenheit auf internationaler Ebene immerhin bereits mehrfach ihre gefährliche Aggressivität bewiesen. down
Trump ist nach seinen Äußerungen nicht besser und vor allem weniger berechenbar.
Wie gesagt - Pest oder Cholera.
Gab es jemals zuvor eine derart vertrackte Situation bei US-Wahlen?
Da muss man ja fast die letzten Hoffnungen darauf setzen, dass auch US-Präsidenten letztendlich nur eine sehr eingeschränkte Macht besitzen.
Ich habe das neulich bereits ztiert:

Zitat:
[...]Denkt daran, dass der Krieg vom 08.08.08 (Beginn des Kaukasuskrieges; Lon.) und der Fall der “multiplen Persönlichkeitsstörung” der USA Syrien betreffend gezeigt haben, dass es keine einheitliche US-Außenpolitik gibt. Es gibt eine Außenpolitik des Weißen Hauses, eine Außenpolitik der CIA, dann eine des State Department in Foggy Bottom, und eine des Pentagon. Wir wissen sogar, dass es eine besondere Außenpolitik der Neocons gibt. Jeder von ihnen könnte die Putschplaner zum Handeln gedrängt haben, so wie die Neocons Saakashwili drängten, Süd-Ossetian anzugreifen.[...]
Vollständiger Text unter
http://vineyardsaker.de/analyse/der-gesc...nken/#more-4804

Allerdings werden diese Institutionen leider auch nicht von Friedensengeln beherrscht, sondern bekanntlich ganz im Gegenteil Augenrollen

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 26.07.2016 09:10.

26.07.2016 08:03 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.930.474
Nächster Level: 5.107.448

176.974 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
RE: Neuigkeiten aus dem Kampf ums Weiße Haus Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Karikatur

http://www.stuttmann-karikaturen.de/kari.../pest_kol_b.jpg

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

26.07.2016 18:30 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 200.582.896
Nächster Level: 202.592.733

2.009.837 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

+++ US-Wahlen im News-Ticker +++Melania Trump soll Teile von Parteitagsrede bei Michelle Obama abgekupfert haben


08.53 Uhr: Plagiatsvorwürfe gegen Melania Trump: Die Frau des Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump soll Teile ihrer Rede beim Parteitag der US-Republikaner ausgerechnet bei der Ehefrau von Präsident Barack Obama abgekupfert haben. Ihre Eltern hätten ihr vermittelt, "dass du hart dafür arbeiten musst für das, was du im Leben willst. Dass dein Wort gilt und du tust, was du sagst und deine Versprechen hältst", sagte das frühere Model am Montagabend (Orstzeit) vor den Delegierten.


Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
27.07.2016 17:59 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.930.474
Nächster Level: 5.107.448

176.974 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Die vertane letzte Chance Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Tomasz Konicz :
Die Nominierung Hillary Clintons zur Präsidentschaftskandidatin der Demokraten ist eine politische Katastrophe

Bernie Sanders outete sich beim Nominierungsparteitag der US-Demokraten als ein politischer Masochist. Die Nackenschläge des neoliberalen demokratischen Establishments, das dem verhassten linken Hoffnungsträger reihenweise politische Niederlagen zufügte, schienen kein Ende nehmen zu wollen.

Zu der Frage, weshalb Sanders dann trotzdem "an Bord" bleibt und sogar zur Wahl von Hillary Clinton aufruft, äußert der Autor folgende Vermutungen:

Zitat:
Dem demokratischen Sozialisten geht es nicht um seine Person, um seine Präsidentschaft, sondern um eine langfristige sozialdemokratische Transformation der neoliberal deformierten US-Demokraten. Hierbei sollen binnen der nächsten Jahre linke Kräfte bei Kampfkandidaturen sich gegen neoliberale Amtsinhaber durchsetzen um langsam die Ausrichtung der Partei zu verändern und diese zurück auf das sozialdemokratische Gleis zu führen, das die Demokraten unter dem neoliberalen Bill Clinton verließen. Deswegen wollte das Parteiestablishment diesen linken Rebellen - wie etwa Nina Turner - beim Parteitag kein Forum bieten. Bernie Sanders ist somit aller Wahrscheinlichkeit nach kein "Verräter", sondern eine Art politischer Dinosaurier: ein ehrlicher, linker Sozialdemokrat, der tatsächlich bemüht ist, durch langfristige, reformistische Politik der Realisierung einer klassisch sozialdemokratischen Politik nahezukommen.

"Dinosaurier" ist da wohl die richtige Bezeichnung, denn wer unsere globalkapitalistische Welt und speziell die USA nüchtern betrachtet weiß, dass dies eine Illusion ist. Dafür sprechen auch sämtliche historischen Erfahrungen.

Zitat:
Sanders stellte eine letzte politische Option dar, den nun voll ausbrechenden systemischen Krisenprozess, der in eine chaotische und brandgefährliche Transformationsphase eintritt, doch noch in eine progressive Richtung zu lenken und den Durchbruch zur Barbarei zu verhindern. [...]Hillary Clinton ist eine knallharte, von den Neocons unterstützte Imperialistin, die bereits jetzt breite Unterstützung innerhalb des republikanischen Establishments genießt. Der von Clinton an den Tag gelegte Enthusiasmus für militärische Abenteuer kann angesichts der eskalierenden Krisendynamik zu einer militärischen Katastrophe führen. Hillary Clinton bedeutet Krieg - ein Großkrieg, der als letzte weltzerstörerische Flucht nach vorn vor den zunehmenden inneren Verwerfungen in den Zivilisationsbruch führt. Trump als labiler Präfaschist mit starken isolationistischen Tendenzen könnte für das Establishment hingegen schwerer zu "managen" sein, wenn es darum geht, Großkriege vom Zaun zu brechen. [...]
Der Parteitag der Demokraten ist somit eine politische Katastrophe, die alle kommenden Katastrophen mit zusätzlicher Sprengkraft versehen wird.
Die Wählerschaft der USA soll zwischen einem "Halbnazi" und einer Imperialistin wählen.
Mit dem Ende des Parteitages in Philadelphia verlassen die USA auch einen historischen Scheideweg, an dem der weitere Krisenverlauf bestimmt werden konnte. Auch in den USA wurde der Weg in die Barbarei eingeschlagen. [...]

http://www.heise.de/tp/artikel/48/48966/1.html

Aber so viel man liest, genießt die "nette" Hillary hierzulande nicht nur in Politik und Medien, sondern auch in weiten Teilen der Bevölkerung leider allerhand Sympathien. Das könnte ein schlimmes Erwachen geben. Augenrollen

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

29.07.2016 04:20 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 200.582.896
Nächster Level: 202.592.733

2.009.837 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

29.07.2016 15:44 Uhr

USA Clinton zieht von Philadelphia aus in den Kampf ums Weiße Haus
Jetzt ist es ganz offiziell: Hillary Clinton wird für die US-Demokraten um die Präsidentschaft kämpfen. Erstmals hat eine Frau reelle Chancen, US-Präsidentin zu werden. Die Wahlschlacht gegen Donald Trump kann beginnen.

Donald Trump gegen Hillary Clinton: Das historische Präsidentschaftsrennen in den USA, an dem erstmals eine Frau teilnimmt, ist eröffnet. Die frühere Außenministerin, Senatorin und First Lady ist jetzt auch offiziell Präsidentschaftskandidatin der Demokratischen Partei. Die 68-Jährige nahm am Donnerstagabend (Ortszeit) auf dem Parteitag in Philadelphia ihre Nominierung an - bei einer großen Party mit Feuerwerk und einem Luftballonregen.

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
29.07.2016 16:26 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.930.474
Nächster Level: 5.107.448

176.974 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Das Zweiparteiensystem der USA in der Krise Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Am Donnerstag abend ist der Nominierungsparteitag der Demokratischen Partei in Philadelphia mit einer Rede der nun formell gekürten Kandidatin zur US-Präsidentenwahl, Hillary Rodham Clinton, zu Ende gegangen. Immer wieder beschwor die ehemalige Außenministerin, wie gefährlich der eine Woche zuvor von den Republikanern auserkorene Donald Trump wäre, also »kein Mann, dem wir mit den Nuklearwaffen trauen können«. Bernard »Bernie« Sanders, ehemaliger Konkurrent um die Kandidatur, warb nun für Clinton. Doch der Senator aus Vermont hatte sichtlich Schwierigkeiten, die von ihm ausgerufene »politische Revolution gegen die Milliardärsklasse« in die nun von ihm gewünschten Bahnen zu lenken. [...] Am zweiten Tag verließen rund 200 der für ihn gewählten Delegierten den Parteitag und besetzten das Medienzentrum. Als Leon Panetta, ehemaliger CIA-Direktor und Verteidigungsminister unter Barack Obama, für Clinton in die Bütt trat, wurde er von Buhrufen und Sprechchören unterbrochen. »Keine Kriege mehr!« und »Lügen!« riefen die Sanders-Delegierten. Trotz Sanders’ Aufrufen zur Mäßigung – die Kluft auf dem Parteitag war nicht zu kaschieren. Tausende demonstrierten täglich außerhalb des Kongresszentrums in Philadelphia gegen Clintons Nominierung. Jill Stein, die US-Präsidentschaftskandidatin der sich als öko-sozialistisch beschreibenden Grünen, fand dort bei den »Sandernistas« Anklang. Stein schlussfolgerte aus Sanders, »dass man keine revolutionäre Kampagne in einer konterrevolutionären Partei führen kann«. [...] Eine neue Generation der Linken ist laut Umfragen mehr als offen für eine »Dritte Partei« sowie den von Sanders in die Diskussion gebrachten »demokratischen Sozialismus«. Gleichzeitig wird die Rechte nicht mehr Herr über die Geister, die sie mit Hetze gegen Immigranten, Schwule und Lesben, gegen Frauen- und Bürgerrechte rief: Das Zweiparteiensystem der USA ist in der Krise.


Vollständiger Text unter
https://www.jungewelt.de/2016/07-30/026.php

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 30.07.2016 02:42.

30.07.2016 02:42 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 200.582.896
Nächster Level: 202.592.733

2.009.837 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sonntag, 31.07.2016 – 18:48 Uhr
Mutter von gefallenem US-Soldaten: "Trump hat einen schwarzen Charakter"
Ghazala Khan suchte nach Trumps Angriff den Weg in die Öffentlichkeit Zur Großansicht

Donald Trump hatte die Eltern eines gefallenen US-Soldaten attackiert. Jetzt äußerte sich die Mutter des jungen Mannes mit bitteren Worten gegen Trump. Und der schafft es immer noch nicht, zu verstummen.

Nun spricht sie doch. Auf dem Parteitag der Demokraten hatte sich Ghazala Khan im Hintergrund gehalten. Während der bewegenden Rede ihres Mannes Khizr Khan stand sie still neben ihm.

Jetzt aber knöpfte sie sich ihrerseits den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump vor. In der "Washington Post" schrieb sie: "Donald Trump wollte wissen, warum ich nicht auf dem Parteitag gesprochen habe." Hier bekomme er nun seine Antwort: "Weil ganz Amerika, die ganze Welt meinen Schmerz gespürt hat - ohne, dass ich ein Wort gesagt habe. Wer mich gesehen hat, hat mich in seinem Herzen gefühlt."

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
31.07.2016 20:09 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 200.582.896
Nächster Level: 202.592.733

2.009.837 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Donnerstag, 04. August 2016
"Außerordentlich empört" über TrumpImmer mehr Republikaner sagen sich los

Sie halten ihn für inakzeptabel und erhoffen sich von seiner Kampagne nichts Gutes mehr: Immer mehr Republikaner wenden sich von ihrem eigenen Präsidentschaftskandidaten ab. Trumps eigene Realität jedoch ist eine andere.
Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump treibt seine Partei zunehmend zur Verzweiflung. Führende Republikaner warnen Trump eindringlich davor, mit seinen unkontrollierten Auftritten jede Chance auf einen Sieg bei der Wahl im November zu verspielen. Die Zahl republikanischer Politiker, die sich offiziell von ihrem Spitzenkandidaten lossagten, wuchs weiter.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
04.08.2016 12:47 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Senna Senna ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-3652.jpg

Dabei seit: 20.01.2006
Beiträge: 17.872
Herkunft: Schweiz

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 77.725.213
Nächster Level: 86.547.382

8.822.169 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die sprichwörtliche Wahl zwischen Pest und Cholera.



__________________
Mietobjekt Arbeitsmotivation

04.08.2016 17:35 Senna ist offline E-Mail an Senna senden Homepage von Senna Beiträge von Senna suchen Nehmen Sie Senna in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 200.582.896
Nächster Level: 202.592.733

2.009.837 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Christian Bartlau
Aktualisiert am 04. August 2016, 19:06 Uhr

Donald Trump könnte bald Oberbefehlshaber der größten Militärmacht der Welt sein. Welche Strategie verfolgt der republikanische Kandidat? Und ist er der Verantwortung gewachsen? Alles ziemlich unklar, sagt ein USA-Experte.

Rund 1,5 Millionen Soldaten, fast 9.000 Panzer, 19 Flugzeugträger und mehr als 2.000 einsatzbereite Atomwaffen: Die USA verfügen über die schlagkräftigste Armee der Welt. Ihr Oberbefehlshaber könnte bald ein Mann sein, den vor allem seine Unberechenbarkeit auszeichnet: Donald Trump.

Der Präsidentschaftskandidat der Republikaner hat im Laufe des US-Wahlkampfs so ziemlich alle Wählergruppen mindestens einmal beleidigt. Nun hat er sogar eine normalerweise unantastbare Gruppe aufs Korn genommen: die Veteranen.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
04.08.2016 23:00 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 200.582.896
Nächster Level: 202.592.733

2.009.837 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

US-Präsidentschaftswahl: Donald Trump und die Furcht vorm Atom-Affekt

Von Marc Pitzke, New York
Donald Trump gilt als desinformiert, leicht reizbar. Man dürfe ihm nicht die Macht über Amerikas Atomwaffen anvertrauen, warnen seine Gegner. Kann ein US-Präsident tatsächlich allein über einen Nuklearschlag entscheiden?
Samstag, 06.08.2016 – 12:34 Uhr

Es war einer dieser Sätze, die nachhallen. "Stellt ihn euch im Oval Office vor, konfrontiert mit einer echten Krise", rief Hillary Clinton vorige Woche bei ihrer Parteitagsrede. "Wir können einem Mann, den man mit einem Tweet provozieren kann, nicht unsere Nuklearwaffen anvertrauen."

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
06.08.2016 14:50 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Senna Senna ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-3652.jpg

Dabei seit: 20.01.2006
Beiträge: 17.872
Herkunft: Schweiz

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 77.725.213
Nächster Level: 86.547.382

8.822.169 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nicht nur Trump ist schlecht für die Gesundheit seiner Mitmenschen. Auch die Clintons haben schon den einen oder anderen Menschen auf dem Gewissen. Aufgelistet sind die Opfer unter Clinton Body Count (Clinton Leichenzähler).

__________________
Mietobjekt Arbeitsmotivation

07.08.2016 09:48 Senna ist offline E-Mail an Senna senden Homepage von Senna Beiträge von Senna suchen Nehmen Sie Senna in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 200.582.896
Nächster Level: 202.592.733

2.009.837 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dazu kann man hier auch noch was ( auf Bild Klicken ) Lesen




Ob man das alles glauben kann? , naja

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von pussycat1: 07.08.2016 10:26.

07.08.2016 10:10 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Senna Senna ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-3652.jpg

Dabei seit: 20.01.2006
Beiträge: 17.872
Herkunft: Schweiz

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 77.725.213
Nächster Level: 86.547.382

8.822.169 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich aufs Bild klicke, kann ich nichts lesen.

__________________
Mietobjekt Arbeitsmotivation

07.08.2016 10:19 Senna ist offline E-Mail an Senna senden Homepage von Senna Beiträge von Senna suchen Nehmen Sie Senna in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 200.582.896
Nächster Level: 202.592.733

2.009.837 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Senna
Wenn ich aufs Bild klicke, kann ich nichts lesen.


Jetzt aber

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
07.08.2016 10:26 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Senna Senna ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-3652.jpg

Dabei seit: 20.01.2006
Beiträge: 17.872
Herkunft: Schweiz

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 77.725.213
Nächster Level: 86.547.382

8.822.169 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Liste muss schon wieder erweitert werden. Am 2. August wurde der Anwahl Shawn Lucas tot in seinem Badezimmer aufgefunden.

Das bringt den Leichenzähler in der Zeit des Wahlkampfes um das Weisse Haus auf 5.

Zitat:
1) Shawn Lucas, Sanders supporter who served papers to DNC on the Fraud Case (DOD August 2, 2016)

2) Victor Thorn, Clinton author (and Holocaust denier, probably the least credible on this list) shot himself in an apparent suicide. Conspiracy theorists at Mystery Writers of America said some guys will do anything to sell books. (DOD August, 2016)

3) Seth Conrad Rich, Democratic staffer, aged 27, apparently on his way to speak to the FBI about a case possibly involving the Clintons. The D.C. murder was not a robbery. (DOD July 8, 2016)

4) John Ashe, UN official who allegedly crushed his own throat while lifting weights, because he watched too many James Bond films and wanted to try the move where the bad guy tries to…oh, never mind. “He was scheduled to testify against the Clintons and the Democrat Party.” (DOD June 22, 2016)

5) Mike Flynn, the Big Government Editor for Breitbart News. Mike Flynn’s final article was published the day he died, “Clinton Cash: Bill, Hillary Created Their Own Chinese Foundation in 2014.” (DOD June 23, 2016)


Klick

__________________
Mietobjekt Arbeitsmotivation

07.08.2016 11:08 Senna ist offline E-Mail an Senna senden Homepage von Senna Beiträge von Senna suchen Nehmen Sie Senna in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 200.582.896
Nächster Level: 202.592.733

2.009.837 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wieviel werden da noch zum Vorschein kommen?

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
07.08.2016 11:16 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Senna Senna ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-3652.jpg

Dabei seit: 20.01.2006
Beiträge: 17.872
Herkunft: Schweiz

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 77.725.213
Nächster Level: 86.547.382

8.822.169 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und schon das nächste Opfer von Killary.

Auf ihrem schlecht geschützten Email Server wurden Emails gefunden, in denen Clinton mit anderen über den iranischen Atom-Wissenschaftler Shahram Amiri plauderte, der nun kürzlich im Iran wegen Spionage hingerichtet wurde. Seine Mutter hat den Körper erhalten mit Seilspuren am Hals.

Durch ihre vernachlässigte Vorsicht werden bestimmt noch mehr Menschen sterben.

__________________
Mietobjekt Arbeitsmotivation

07.08.2016 20:54 Senna ist offline E-Mail an Senna senden Homepage von Senna Beiträge von Senna suchen Nehmen Sie Senna in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste »
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Aktuelle Medien Ereignisse » Neuigkeiten aus dem Kampf ums Weiße Haus

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2017 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog