Tipps: DSDS und andere Castings Big Brother 2015 - Promi BB 2017 Das Supertalent 2015 - Film & TV - Blog - Medienfundstücke - Computer & Internet - Gesundheit - Weihnachtsradio - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Das Thema der Woche »

NachDenkSeiten

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen NachDenkSeiten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

NachDenkSeiten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

18. Juli 2016 um 12:09 Uhr | Verantwortlich: Jens Berger

Putschversuch in der Türkei als Nabelschau – vergesst die Demokratie

Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch
Jens Berger

Es gibt Tage, da erschaudert man, wenn die ungefilterten politischen Statements unserer Mitbürger auf einen einprallen.Das vergangene Wochenende gehörte dazu. Kaum meldeten die ersten Ticker, dass in der Türkei ein Militärputsch stattfindet, fieberte in den sozialen Netzwerken die gefühlte Mehrheit der Nutzer für die Putschisten – Erdoan, das wissen „wir“ ja spätestens seit Extra3 und Jan Böhmermanns Schmähgedicht, ist ein korrupter Unsympath, ein Islamist, der gerne prowestliche Demonstranten zusammenknüppelt und Kurden bombardieren lässt.

Quelle

Das stimmt mich schon nachdenklich , was wenn der Putsch gelungen wäre , wär dann alles besser ?

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
18.07.2016 12:53 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

18. Juli 2016 um 14:14 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller
„Die zivilen und unschuldigen Opfer zahlen den Preis für einen Krieg, den sie nicht gewollt haben“
Gerhard Kilper, Ökonom, Kenner der französischen Sprache und Freund der NachDenkSeiten hat einen Artikel des französischen Philosophen und Essayisten Didier Martz übersetzt: „Das Attentat von Nizza“. Dieser Text passt in die gesamte Debatte und trifft. Er trifft die Verantwortlichen.


Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
19.07.2016 12:17 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

19. Juli 2016 um 13:46 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller
Die Körpersprache von Frau Merkel sagte schon 2002 sehr viel darüber, wie frei die spätere Bundeskanzlerin sein wird
Veröffentlicht in: einzelne Politiker, Militäreinsätze/Kriege

Angela Merkel hat am 13. September 2002 für die damalige Opposition die damalige Regierung Schröder im Deutschen Bundestag dafür angegriffen, dass diese entschieden hatte, Deutschland offiziell nicht am Irakkrieg zu beteiligen. Hier ist die Rede als Video und unten ist die Textfassung aus dem Bundestagsprotokoll. Das ist ein wichtiges Dokument. Wenn Sie die Möglichkeit haben, laden Sie Freunde und Bekannte ein, um dieses Dokument gemeinsam anzuschauen. Ohne Ton reicht es schon fast. Albrecht Müller.

weiterlesen Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
19.07.2016 19:37 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

19. Juli 2016 um 9:25 Uhr |
Verantwortlich: Jens Berger
Der Irakkrieg, das Öl und die Glaubwürdigkeit des Westens

Der kürzlich veröffentlichte Untersuchungsbericht zu den Hintergründen der britischen Beteiligung am Irakkrieg 2003 enthüllt Brisantes und belastet insbesondere den damaligen Premierminister Tony Blair. Ob er für seine damaligen Entscheidungen juristisch belangt werden soll, lässt der Bericht offen. Und auch zu einer weiteren Frage schweigen die Autoren der Untersuchung: Warum wurde der Krieg überhaupt geführt? Von Paul Schreyer[*].

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
19.07.2016 19:41 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

20. Juli 2016 um 8:18 Uhr

Türkei

Der wahre Putschist ist Erdogan selbst
Der türkische Staatspräsident nutzt den gescheiterten Putsch, um die Demokratie mit Massenverhaftungen in eine Despotie zu verwandeln. Gewaltenteilung und Opposition stehen vor dem Aus. Erdogan erweist sich als der eigentliche Putschist. (…) Nur wenige Stunden nach dem gescheiterten Putschversuch wurden auf einen Schlag 2745 Richter abgesetzt, darunter oberste Verfassungsrichter und Staatsanwälte. Rund 6000 Soldaten wurden festgenommen, fast 13.000 Staatsbeamte abgesetzt, 8000 Polizisten suspendiert.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von pussycat1: 20.07.2016 10:13.

20.07.2016 10:12 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

20. Juli 2016 um 8:18 Uhr

Würzburg

Kritik an Polizei-Schüssen: Künast bereut Würzburg-Tweet – ein bisschen
Renate Künast kritisierte die Todesschüsse auf den Attentäter von Würzburg, danach hagelte es Vorwürfe. Jetzt erklärt die Politikerin, wie sie ihre Bemerkung gemeint hat. Grüne gehen auf Distanz.
Renate Künast ist eine langjährige Bundestagsabgeordnete der Grünen, sie war mal Fraktionschefin, Bundesministerin, Spitzenkandidatin und Bundeschefin ihrer Partei.


Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
20.07.2016 10:15 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die EU zerstört Europa
Fabio de Masi über die Notwendigkeit neuer EU-Verträge – und das, was die Linke bis dahin zu tun hätte
In der EU brennt die Hütte. Erst Brexit, nun Stress bei Italiens Banken. Derweil heuert der einstige EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso bei Goldman Sachs an, während sein Land zu Strafen wegen des Haushaltsdefizits verknackt wird, obwohl Portugal brav die Troika-Reformen umsetzte. Auch in Frankreich, Italien oder Schweden wächst die Stimmung für einen EU-Austritt. Es reicht daher nicht,


Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
20.07.2016 10:18 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

20. Juli 2016 um 12:24 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller
Buchbesprechung: Joris Luyendijk. Unter Bankern. Eine Spezies wird besichtigt
Veröffentlicht in: Banken, Börse, Spekulation, Finanzkrise, Lobbyismus und politische Korruption, Rezensionen

Heiko Flottau, Journalist, früher Nahostkorrespondent der Süddeutschen Zeitung, bespricht für die NachDenkSeiten das Buch des holländischen Journalisten. Dieser hat ausführlich in der City von London recherchiert. – Danke vielmals an Heiko Flottau für den Hinweis auf dieses Buch und für die Besprechung. Albrecht Müller.

Nach der Pleite der Bank Lehman Brothers 2008 stand das internationale Finanzsystem vor dem Kollaps. Acht Jahre später ist die Gefahr eines neuen Zusammenbruchs keineswegs gebannt.

zum weiterlesen smilie klicken


__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
20.07.2016 17:27 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Neugruppierung des politischen Establishments
Drei Wochen nach dem Brexit-Votum ist am 13. Juli die bisherige britische Innenmisterin Theresa May ins Amt der Premierministerin gewechselt. Das Amt fiel ihr zu, weil sie aus dem Kreise der Tory-Abgeordneten im britischen Zentralparlament zur neuen Vorsitzenden der Konservativen Partei gekürt worden war.
Zuvor hatten die KonkurrentInnen vom rechtspopulistischen Flügel der Konservativen Partei ihre Bewerbungen um den Parteivorsitz nicht geltend gemacht oder zurückgezogen, sodass eine Urwahl durch die knapp 150.000 Mitglieder der Konservativen Partei abgesagt werden konnte.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
21.07.2016 12:46 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

21. Juli 2016 um 17:00 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller
Türkei: Verhaftungen, willkürliche Entlassungen, Ausreiseverbot. Was kommt da noch alles auf uns zu?
Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch

So fragt eine NachDenkSeiten-Leserin. Von der Rettung der Demokratie gegen den Putsch kann keine Rede sein. Das war ohnehin unsinnig. Die Türkei ist mit Erdogan auf dem Weg zur Diktatur. Manches ähnelt der Machtergreifung der Nazis. Türken haben Angst, offen zu sprechen. Viele wurden verhaftet und gedemütigt. Ausnahmezustand. Wir sind in vieler Weise davon betroffen. Dazu zwei Videos. Der Link über die Demonstration von Türken in Berlin und der Link zu Opfern in der Türkei sind vom NachDenkSeiten-Leser O.B. geschickt worden. Die Quellen sind geprüft, so gut das geht. Albrecht Müller.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
21.07.2016 23:06 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

22. Juli 2016 um 9:45 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller
Peter Vonnahme schreibt in einem Zwischenruf, Terrorismus sei besiegbar
Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch

Wir empfehlen Ihnen diesen Text zur Lektüre. Der Autor, ein bekannter früherer Richter, schlägt das notwendige vor: Wegzukommen von der Priorität für militärische Einsätze. Eigentlich etwas Selbstverständliches. Aber vom Pfad der Vernunft sind wir inzwischen weit entfernt. Umso wichtiger ist der Zwischenruf. Albrecht Müller.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
22.07.2016 12:50 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Amok oder Terror? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

25. Juli 2016 um 9:02 Uhr | Verantwortlich: Jens Berger
Von Orlando bis München: Amok oder Terror?

Der Amoklauf von München markiert den vorläufigen Schlusspunkt einer Blutspur, die Terrorakte und Amokläufe in den letzten Monaten durch Europa gezogen haben. In den USA sind Amokläufe beinahe alltägliche Ereignisse. Die Grenzen zwischen Amok und Terror sind unscharf und müssen in jedem einzelnen Fall bestimmt werden.

Hier weiterlesen

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
25.07.2016 13:52 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nizza , Würzburg , München , Ansbach in Kurzer Zeit viele Tote und Verwundete

Was kann man dagegen , ich denke mal , man kann nichts tun , wenn sich ein ( Attentäter ) was in den Kopf gesetzt hat sei der Auslöser Mobbing , IS glaubensbekenntnis , oder reine Lust am Töten u.s.w.
man kann einem Menschen nur vor den Kopf schauen und hinein, darum wird es immer wieder passieren

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
25.07.2016 20:58 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.657.497
Nächster Level: 5.107.448

449.951 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe im "Flüchtlings"-Fred vorhin ähnliche Gedanken geäußert, wie ich sie nun von Albrecht Müller, Herausgeber der NachDenkSeiten lese.
Und ist es denn trotz der allgegenwärtigen Demagogie von Politik und Medien wirklich so schwer, die Ursachen und Zusammenhänge der "Flüchtlingskrise" zu erkennen?
Dazu muss man doch eigentlich nur die Augen öffnen und selbständig zu denken beginnen!

Zitat:
[...]Deutschland muss seine Beteiligung an den einschlägigen Kriegen beenden. Der erste Schritt: die Erklärung dieser Absicht und zugleich die Aufforderung an die NATO-Partner einschließlich der USA, ihren sichtbar eskalierenden und erfolglosen Kampf gegen den Terror einzustellen, weil sie mit diesem kriegerischen Kampf die Massenbasis des IS beschaffen und verstärken. Die weiteren Schritte sind sehr mühsam: die Aussöhnung mit den betroffenen Völkern.[...]


Lesen unter
http://www.nachdenkseiten.de/?p=34364

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 26.07.2016 04:08.

26.07.2016 03:59 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.657.497
Nächster Level: 5.107.448

449.951 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Aus aktuellem Anlass und weil der Vorgang uns alle betrifft: Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

stellte Albrecht Müller ein paar Unterlagen für unsere Meinungsbildung zu Clinton, Sanders und Trump zur Verfügung


Zitat:
Es tagt der Nominierungskongress der US-Demokraten. Bernie Sanders hielt eine viel beachtete Rede (1), für Clinton mit „Bedingungen“ und gegen Trump. Michael Moore erklärt (2), dass Trump gegen Clinton gewinnt und findet das schlimm. Andere (3) finden das nicht schlimm. Und der Wahlkampfmanager von Clinton weiß (4), dass die Russen hinter den Leaks der E-Mails der Demokratischen Partei zulasten von Sanders stecken. Dazu jeweils Dokumente.


Lesen unter
http://www.nachdenkseiten.de/?p=34386

PK
Hoch interessante Dokumente!

Nicht zuletzt diese Aussage

Zitat:
[...]William Blum, einer der berühmtesten US-Dissidenten und ausgewiesener Kenner der US-Außenpolitik (u.a. Autor von: Killing Hope, Zerstörung der Hoffnung. Globale Operationen der CIA seit dem 2. Weltkrieg), hat sich bereits am 11. März 2016 auf seinem Blog für Trump ausgesprochen. Hier ein Ausschnitt: „Wenn die amerikanische Präsidentschaftswahl mit Hillary Clinton gegen Donald Trump endet [...]Ich würde für Trump stimmen. Meine Hauptsorge ist die Außenpolitik. Die amerikanische Außenpolitik ist die größte Bedrohung für den Weltfrieden, für den Wohlstand und für die Umwelt. Und wenn es um Außenpolitik geht, ist Hillary Clinton eine entsetzliche Katastrophe. Vom Irak und Syrien zu Libyen und Honduras ist die Welt ihretwegen zu einem viel schlechteren Platz geworden; und zwar in einem Ausmaß, dass ich sie eine Kriegsverbrecherin nennen würde, die strafrechtlich verfolgt werden sollte. Und nicht viel Besseres ist von dieser Frau in der Innenpolitik zu erwarten, der Goldman Sachs – eine der reaktionärsten, anti-sozialsten Unternehmen in dieser traurigen Welt – $ 675.000 für vier Reden bezahlt hat und an politischen Spenden in den letzten Jahren sogar noch mehr. Hinzu kommt Hillarys Bereitschaft, für sechs Jahre im Vorstand von Walmart zu dienen, während ihr Mann Gouverneur von Arkansas war. Können wir das Verhalten von Konzernen ändern, indem wir ihr Geld nehmen? (…) Und Herr Trump? Er ist viel mehr Kritiker der US-Außenpolitik als Hillary oder Bernie. Er spricht von Russland und Wladimir Putin als positive Kräfte und Verbündete, und es wäre viel weniger wahrscheinlich, dass er in den Krieg gegen Moskau zieht, als es bei Clinton der Fall ist. Er verkündet, dass er „unparteiisch“ wäre, was die Lösung des israelisch-palästinensischen Konflikts anbelangt (im Gegensatz zu Clintons unbegrenzter Unterstützung Israels). Er lehnt es ab, Senator John McCain, weil er gefangen genommen wurde, einen „Helden“ zu nennen. (Welcher andere Politiker würde es wagen, so etwas zu sagen?) Er nennt Irak „ein Desaster“, verurteilt nicht nur George W. Bush, sondern auch die ihn umgebenden Neokonservativen. „Sie haben gelogen. Sie sagten, es gab Massenvernichtungswaffen, und es gab keine. Und sie wussten, dass es keine gab. Es gab keine Massenvernichtungswaffen.“ Er stellt sogar in Frage, dass „Bush für unsere Sicherheit gesorgt hat „, und fügt hinzu „Ob Sie Saddam mögen oder nicht, er hat Terroristen getötet.“ Ja, er (Trump, d.Verf.) ist persönlich widerwärtig. Es wäre sehr schwer für mich, sein Freund zu sein. Wen interessiert das?“[...]


Allerdings stammt diese Aussage vom März ds.Js.. Damals sah ich das noch ganz ähnlich, während mir mittlerweile scheint, dass Trump einige dieser annehmbar scheinenden Positionen schon nicht mehr so konsequent vertritt. Hoffentlich irre mich.

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

26.07.2016 18:26 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

27. Juli 2016 um 14:24 Uhr | Verantwortlich: Jens Berger
Globalisierte Gewalt
Veröffentlicht in: Innere Sicherheit, Militäreinsätze/Kriege, Strategien der Meinungsmache, Terrorismus

Anschläge und Attentate scheinen in diesen Tagen die Schlagzeilen zu dominieren. Die Frage nach den Gründen der Radikalisierung vieler junger Menschen steht jedoch weiterhin im Raum. Im Zeitalter von Sozialen Medien und Nachrichten-Livetickern dominieren vernünftige Antworten jedoch kaum den Diskurs. Von Emran Feroz

Ob nun in Nizza, Würzburg oder anderswo: Attentate mit einem sogenannten islamistischen Hintergrund scheinen sich in den letzten Tagen und Wochen vermehrt zu haben. Dies ist zumindest das Bild, was uns der mediale Mainstream vermitteln will und tagtäglich aufs Neue konstruiert. Konstruktion ist im Kontext der gegenwärtigen Berichterstattung der zentrale Begriff. Die Realität wird nämlich nie objektiv beschrieben, sondern stets subjektiv konstruiert. Das Gemenge dieser Konstruktion hat in diesen Tagen einen neuen Höhepunkt erreicht. Stets wird man von Eilmeldungen erreicht. Messerattacke hier, Macheten-Angriff und Explosion dort.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
27.07.2016 17:45 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

28. Juli 2016 um 9:08 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller
Der nächste Versuch zur Fremdbestimmung der Linkspartei. Wie vorher bei SPD und bei den Grünen. Es ist immer die gleiche Melodie. Nachtrag die CDU/CSU betreffend.

Nur wenn Sie sich in die Lage der Strategen der westlichen Hegemonie versetzen, werden Sie verstehen, was zur Zeit abläuft, um Sahra Wagenknecht fertig zu machen. Es ist naiv, anzunehmen eine solche Planung gäbe es nicht: Wenn Sie Multimilliardär in einem westlichen Land wären, dann würden Sie zusammen mit Gleichgestellten und Gleichgesinnten auch versuchen zu verhindern, dass irgendwo in der Welt fortschrittliche Kräfte an die Macht kommen, die Ihren Einfluss auf die politischen Entscheidungen und die Gestaltung unserer Gesellschaft gefährden könnten. Sahra Wagenknecht und eine von ihr maßgeblich mitgeprägte Linkspartei wird offensichtlich als eine solche Gefährdung betrachtet. Deshalb die wiederkehrende Aggressivität gegen sie.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
28.07.2016 19:58 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

29. Juli 2016 um 15:45 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller
Gesinnungsethik. Die Regierenden drücken sich um die Verantwortung für die Gewalt. Und Medien und sogar sogenannte linke Abgeordnete decken sie.
Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch

Max Webers Unterscheidung zwischen Gesinnungsethik und Verantwortungsethik (siehe hier und hier ) hilft beim Versuch, die Debatte um Merkels Flüchtlingspolitik und um die grassierende und schreckliche Gewalt besser zu verstehen. Die Bundeskanzlerin bekannte sich zum „wir schaffen das“ des letzten Jahres; Sarah Wagenknecht hatte genau das kritisiert; daraufhin war eine Heerschar von PolitikernInnen und Medienvertretern über sie hergefallen. (Die NachDenkSeiten haben davon berichtet.) Die Kritiker sind sich vermutlich einig in einer hoch angesiedelten Gesinnung; sie öffnen die Arme für die vielen gepeinigten Menschen. Aber sie fliehen aus der konkreten Verantwortung und Medien betätigen sich als Fluchthelfer. Das bleibt zu erläutern. Albrecht Müller.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
29.07.2016 16:09 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1. August 2016 um 9:08 Uhr | Verantwortlich: Jens Berger
Ukraine: „Der Bandera-Kult verhindert die Demokratisierung und destabilisert das Land“

Der Historiker Grzegorz RossoliDski-Liebe spricht im NachDenkSeiten-Interview mit Stefan Korinth über historische Gründe für die derzeitigen Verstimmungen zwischen Polen und der Ukraine, über die Bedeutung des Kultes um den früheren Nationalistenführer Stepan Bandera für die heutige ukrainische Politik und über blinde Flecke deutscher Holocaustforscher. RossoliDski-Liebe forscht und lehrt am Friedrich-Meinecke-Institut der Freien Universität Berlin und hat die erste wissenschaftliche Biographie von Stepan Bandera geschrieben, die sich auch intensiv dem Kult um Bandera nach dessen Tod widmet.


Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
01.08.2016 12:34 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.263.972
Nächster Level: 202.592.733

5.328.761 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von pussycat1
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

4. August 2016 um 12:10 Uhr | Verantwortlich: Albrecht Müller
Deutschlands Völkermord an den Hereros und Nama – die Einübung der Ausrottung von Völkern
Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch

Der Deutsche Bundestag hat Vertreibung und Tötung von etwa 1,5 Millionen Armeniern 1916 durch das Osmanische Reich als Völkermord bezeichnet. Ein gleiches Diktum über den deutschen Genozid an Hereros und Nama 1904 steht aus. Ein Beitrag von Heiko Flottau.
„Diese kühne Unternehmung zeigt die rücksichtslose Energie der deutschen Führung bei der Verfolgung des geschlagenen Feindes in glänzendem Lichte. Keine Mühen, keine Entbehrungen wurden gescheut, um dem Feinde den letzten Rest seiner Widerstandskraft zu rauben; wie ein halb zu Tode gehetztes Wild war er von Wasserstelle zu Wasserstelle gescheucht, bis er schließlich willenlos ein Opfer der Natur seines eigenen Landes wurde. Die wasserlose Omaheke sollte vollenden, was die deutschen Waffen begonnen hatten: Die Vernichtung des Hererovolkes.“


Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
04.08.2016 14:57 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Das Thema der Woche » NachDenkSeiten

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2017 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Twitter