Tipps: DSDS und andere Castings Neu im Forum bb6.org - Blog - Computer & Internet - Gesundheit - Arbeit und Beruf

Medien Forum Fotogalerie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Gesellschaft & Soziales »

Berlin: Festgenommener Brandstifter arbeitete offenbar mit der Polizei zusammen

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Berlin: Festgenommener Brandstifter arbeitete offenbar mit der Polizei zusammen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.660
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.809.736
Nächster Level: 6.058.010

248.274 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Berlin: Festgenommener Brandstifter arbeitete offenbar mit der Polizei zusammen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Endlich schien die Polizei den ersehnten Erfolg bei der Jagd nach den Autobrandstiftern zu haben. In der Nacht zum Mittwoch nahmen Fahnder in Lichtenberg einen der Täter fest. Angesichts der nächtlichen Randale und Brandstiftungen nach der Teilräumung in dem linken Wohnprojekt „Rigaer94“ in Berlin-Friedrichshain braucht Innensenator Frank Henkel (CDU) dringend einen Ermittlungserfolg im Kampf gegen Linksextremisten.
Doch der Festgenommene hat offenbar mit der Polizei zusammengearbeitet.
Zudem stammt er nicht aus der linken sondern aus der rechten Szene.

Weiterlesen unter
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/po...sammen-24352724

PK
Mich überrascht das nicht, weil seit langem bekannt ist, dass zahlreiche Provokateure aus eigenem Antrieb am Werk sind, aber teilweise auch zielgerichtet eingeschleust werden, um die Linke insgesamt in den Augen der Bürger zu Verbrechern abzustempeln.
Schlimm ist allerdings, wenn sie Anhänger/Nachahmer unter jungen Leuten finden, die nicht begreifen, dass ihr berechtigter Protest gegen bestimmte gesellschaftiche Zustände absolut kontraproduktiv wird, sobald er sich in chaotischen Handlungen ausdrückt. Damit gießen sie der etablierten Politik und ihren Medien nur Wasser auf die Mühlen.

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

07.07.2016 07:50 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Maxiking92
Grünschnabel


Dabei seit: 03.07.2016
Beiträge: 6
Herkunft: München

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.313
Nächster Level: 5.517

1.204 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich sag ja schon lange "von wegen freund und helfen"
07.07.2016 14:14 Maxiking92 ist offline E-Mail an Maxiking92 senden Beiträge von Maxiking92 suchen Nehmen Sie Maxiking92 in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.660
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.809.736
Nächster Level: 6.058.010

248.274 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Details zur Person des Verhafteten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Marcel Göbel ist laut Selbstdefinition »Aussteiger aus der linken Szene« und mittlerweile aktiver Neonazi.

Zitat:
[...]Besonders brisant: Nachdem Göbel im Juli 2012 in Hamburg wegen einer Brandstiftung an einer Mülltonne festgenommen wurde, diente er sich gegen die Zusicherung von Strafmilderung den Ermittlungsbehörden als Informant an. Er sagte vor allem gegen vermeintliche Mitglieder der Antifaschistischen Revolutionären Aktion Berlin (ARAB) aus und fabulierte das Hausprojekt in der Rigaer 94 zu einer Art geheimen Kommandozentrale militanter Aktionen. Auf seinen Aussagen basierten zahlreiche Hausdurchsuchungen und Ermittlungsverfahren gegen linke Aktivisten. Unter der Regie der zuständigen LKA-Beamtin Claudia Reidenbach wurden die Beschuldigungen Göbels, obwohl sie auch auf die »szenekundigen« Beamten einen wirren Eindruck machen mussten, zur Rechtfertigung zahlreicher Repressionsmaßnahmen. »Wir kannten den nicht. Und er uns auch nicht«, erklärt ein ehemaliges Mitglied der ARAB gegenüber junge Welt. »Als wir die Akte gelesen haben, war uns auch sofort klar, dass der da irgendwas erfindet, um seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen. Aber es war uns eben auch klar, dass der Staatsschutz diese Vorlage dankend aufgreifen würde.« Interessant ist vor allem eine Stelle aus dem geleakten Vernehmungsprotokoll des »Aussteigers«: »Ich möchte aus dieser Szene austreten (…), und ich würde bei allen Möglichkeiten helfen, diese Leute auch zu fassen, genauer zu identifizieren mit Personengegenüberstellungen und auch Sachen, wo ich mich eigentlich nicht so wohl fühle, aber noch mal in die Szene zurück und vielleicht direkt ans Messer liefern. So was wär’ dann für mich auch ’ne Sache, die ich machen könnte. Ich würde auf jeden Fall Ihnen zur Verfügung stehen, um diese Personen zu kriegen.« Ob das Berliner LKA das Angebot angenommen hat, darüber verrät die Akte nichts. Allerdings spricht einiges im Verhalten des Spitzels dafür: Er suchte noch intensiver Kontakt zu leicht zugänglichen Antifastrukturen, versuchte, sich in die »Jugendantifa Niedersachsen« einzuschleusen, nahm als deren Vertreter auch an überregionalen Treffen teil. Nach seinem Outing als Spitzel kehrte Göbel nun auch öffentlich der »linken Szene« den Rücken und versuchte sich als »Patriot«. Seine Facebook-Seite dokumentiert diesen Gesinnungswandel ebenso wie Auftritte beim Berliner Pegida-Ableger Bärgida.

Vollständiger Text
https://www.jungewelt.de/2016/07-08/015.php

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

08.07.2016 01:56 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Gesellschaft & Soziales » Berlin: Festgenommener Brandstifter arbeitete offenbar mit der Polizei zusammen

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2018 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog