Tipps: DSDS und andere Castings Big Brother 2015 - Dschungelcamp 2018 Das Supertalent 2015 - Film & TV - Blog - Das Weihnachtsspezial - Computer & Internet - Gesundheit - Weihnachtsradio - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Film & Fernsehen »

Oscars 2016

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Oscars 2016
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.927.876
Nächster Level: 5.107.448

179.572 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Oscars 2016 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/oscar...id_5320908.html

http://www.welt.de/kultur/kino/article15...s-Kleid-an.html

Zitat:
Er hatte den heikelsten Job bei den Oscars: Was machte Moderator Chris Rock aus der Debatte um die "weißen Preise"?
Er teilte heftig aus - mit bösen Witzen gegen die "White People's Choice Awards".
Eine Eröffnungsrede wie eine Ohrfeige: Chris Rock hat die Erwartungen in seinem Monolog zu Anfang der Oscar-Verleihung wohl übertroffen.
In einer weißen (!) Smoking-Jacke lieferte er zuverlässig böse Pointen, machte sich über die boykottierende Kollegengemeinde lustig und den "Preis der Weißen".
Die Show war im Vorfeld heftig kritisiert worden, weil in den wichtigsten Kategorien keine Afroamerikaner nominiert sind. Im Internet lief die Debatte unter dem Hashtag #OscarsSoWhite.
"Warum protestieren wir aber? Warum bei diesen Oscars?", fragte Rock. Immerhin sei es schon die 88. Verleihung. Diese ganze "keine Schwarzen"-Sache habe es schon mehr als 70 Mal gegeben. "Da gab es aber keine Proteste", so der 51-Jährige mit Verweis auf die Fünfziger und sechziger Jahre. "Wir waren damit beschäftigt, vergewaltigt und gelyncht zu werden. Wenn deine Großmutter an einem Baum hängt", dann sei einem egal, was die beste Dokumentation sei.
Ihm sei mehrfach gesagt worden, er solle die Moderation absagen. Darüber habe er lange nachgedacht. "Aber dann habe ich mir gesagt: Sie werden die Oscars eh abhalten." Und er wolle nicht noch einen Job an Kollegen Kevin Hart verlieren.
Zwischendurch sickerten aber auch einige ernste Zeilen durch. "We want opportunities", sagte er: Schwarze Schauspieler sollten die gleichen Chancen bekommen wie alle anderen. "Nicht nur einmal" im Leben - sondern wie Leonardo DiCaprio einen guten Film pro Jahr.
Sein Vorschlag, um das Gleichgewicht wieder herzustellen: In dem Nachruf-Beitrag über die Gestorbenen des vergangenen Jahres würden nur Schwarze vorkommen. "Es wird darin nur schwarze Menschen geben - die von Polizisten auf dem Weg ins Kino erschossen wurden." Eine Anspielung auf rassistisch motivierte Gewalttaten, die die USA immer wieder erschüttern und die unter dem Hashtag #BlackLivesMatter diskutiert werden.
Rocks Eröffnungsrede löste in den sozialen Medien eine lebhafte Diskussion aus. Das Magazin "People" etwa twitterte: "Die unglaublichste Eröffnungsrede aller Zeiten? Wir denken ja."


http://www.spiegel.de/kultur/kino/oscars...-a-1079779.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 29.02.2016 04:04.

29.02.2016 02:35 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.927.876
Nächster Level: 5.107.448

179.572 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
RE: Oscars 2016 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und das ist passiert

"Spotlight" gewinnt den Oscar als "Bester Film des Jahres".
Nach fünf folgenlosen Nominierungen bekommt Leonardo DiCaprio erstmals den Oscar als "Bester Schauspieler".
Newcomerin Brie Larson gewinnt in der Kategorie "Beste Schauspielerin".
Ein Triumph war der Abend auch für Moderator Chris Rock: Er thematisierte das Thema "Weiße Oscars" bitterböse und witzig.

Weitere Eimzelheiten unter
http://www.spiegel.de/kultur/kino/oscar-...-a-1079795.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

29.02.2016 09:57 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Film & Fernsehen » Oscars 2016

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2017 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog