Tipps: DSDS und andere Castings Big Brother 2015 - Promi BB 2017 Das Supertalent 2015 - Film & TV - Blog - Medienfundstücke - Computer & Internet - Gesundheit - Weihnachtsradio - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Das Thema der Woche »

AfD = NPD light

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen AfD = NPD light
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

AfD = NPD light Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der frühere AfD-Vize-Chef Hans-Olaf Henkel sieht einen Rechtsruck der Partei. Die AfD sei mittlerweile zu einer "NPD light" geworden, sagte der ehemalige BDI-Chef und Europapolitiker dem WDR-Magazin "Westpol".
"Ich mache mir schon Sorgen, denn ich darf daran erinnern, dass ich mit Herzblut für diese neue Partei gekämpft habe. Es macht mir Kummer, dass ich mitgeholfen habe, ein richtiges Monster zu erschaffen", so Henkel.

Zitat:
Einzelne AfD-Politiker zeigen immer offener ihre radikale Haltung. So glaubt der NRW-Landeschef Marcus Pretzell, der die AfD auf Kurs mit der islamfeindlichen Pegida sieht, ein Mittel gegen "gewaltsame Grenzübertritte von Flüchtlingen" zu haben: Den Gebrauch von Schusswaffen erachtet er für gerechtfertigt.
Das WDR-Magazin "Westpol" hat mit mehreren ehemaligen Parteimitgliedern gesprochen, die der AfD eine eindeutig rechtsextreme Haltung vorwerfen. Fremdenfeindliche und volksverhetzende Äußerungen nähmen in der Partei zu, so die Befragten.
Dem Magazin liegt nach eigenen Angaben Videomaterial einer AfD-Veranstaltung in Euskirchen in der vergangenen Woche vor.
Dort habe ein Parteimitglied auf die Frage, was man mit den Flüchtlingen tun solle, wenn sie sich nicht zurück schicken lassen, gesagt:
"Man muss sich nur an den zweiten Weltkrieg erinnern, an unsere eigene Geschichte. Was haben wir denn da mit den Juden gemacht? Da gab es doch auch Möglichkeiten. Was anderes wird bald gar nicht mehr möglich sein. Die Flüchtlinge gehen ja nicht freiwillig."
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_76027680/hans-ol
af-henkel-bezeichnet-afd-als-npd-light-.html



PK
Bisher habe ich nirgends gelesen, dass die führenden AfD-/Pegida-Leute sich von derartigen Äußerungen distanzieren. Danach müsste eigentlich jedem ihrer Anhänger klar sein, wem er da hinterherläuft und wohin der Kurs gesteuert werden soll.

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

09.11.2015 04:26 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Snorri
unregistriert
Wer Wind säht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

http://www.stern.de/politik/vier-jahre-s...ss-6545584.html

Vier Jahre Schweigen: Beate Zschäpe und der NSU-Prozess

München - Die rechtsextreme Terrorzelle «Nationalsozialistischer Untergrund» (NSU) soll von 2000 bis 2007 zehn Menschen ermordet haben - acht Türken, einen Griechen und eine Polizistin. Beate Zschäpe steht seit Mai 2013 als Hauptangeklagte vor Gericht. Nun will sie ihr Schweigen brechen. Ein Rückblick:


http://news.google.de/news/section?cf=al...303ce0f2d98ac92

Das vesteht nur der liebste aller verrückten Götter was die Richter mit dieser Verbrecher-Braut abziehen und wie die die Anwälte verarscht passt zu der Verfassung der BRD-GmbH und zu den Verfassungsschützern wie auch die Pegida und die AfD mit all den geistig verarmten Mitläufern!Der Hans Olaf Henkel war wohl doch einer von den Naivlingen,aber er sieht es ein,das er mit geholfen hat.Da hilft nur eines,den Führern rechtzeitig die Luft aus dem Kopf lassen anschließend Rädern dann Teeren und mit Braunen Federn schmücken und durch 4 teilen!
rauchen grinweg
09.11.2015 22:04
Rottenmaier Rottenmaier ist männlich
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-2415.jpg

Dabei seit: 11.02.2008
Beiträge: 1.503
Herkunft: Bikini Botton

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.318.635
Nächster Level: 6.058.010

739.375 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: AfD = NPD light Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lonicera hat recht. AFD ist NPD light. Oder .... sie ist die NPD nur mit Krawatte.

__________________
Winken 1. Vorsitzender vom Rebecca Fan-Club Bikini Botton Winken
15.11.2015 17:42 Rottenmaier ist offline E-Mail an Rottenmaier senden Beiträge von Rottenmaier suchen Nehmen Sie Rottenmaier in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
RE: AfD = NPD light Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aus einer aktuellen Kolumne von Oskar Lafontaine

Zitat:
[...] Wenn Seehofer den Soli verlängern will, dann trifft das auch gut verdienende Facharbeiter, die ohnehin zu viel Steuern und Abgaben zahlen (Steuerbauch).
Besser wäre eine Millionärssteuer (Vermögenssteuer, Erbschaftssteuer), um den Tisch für die Flüchtlinge zu decken.
Aber die von Quandt und von Fink gesponserten Meineidbauern von der CSU verhindern eine Besteuerung von Milliarden-Erbschaften, obwohl die bayerische Verfassung, auf die die CSU-Minister einen Eid leisten, das verlangt, um „Riesenvermögen in den Händen einzelner zu verhindern“ (Artikel 123).
Und wenn die CDU-Spitzenkandidatin in Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, täglich ein Burka-Verbot fordert, bekommt man den Eindruck, in Rheinland-Pfalz wimmele es nur so von Musliminnen, die Burkas tragen.
Die AFD wird stark, weil es Angst vor Fremden gibt und weil die Menschen Angst vor dem sozialen Abstieg haben.
Weil Mindestlohn und Hartz-IV-Satz zu niedrig sind und Krankenversicherung und Rentenversicherung so beschädigt wurden, dass die Leute Angst haben, krank zu werden und im Alter mit Hungerrenten leben zu müssen, ist die Bereitschaft, Fremde aufzunehmen bei vielen Menschen nicht vorhanden.
Wer keine Solidarität erfährt, und jeden Euro zweimal umdrehen muss, hat kaum die Bereitschaft, anderen etwas zu geben.
Hier zeigen sich die Folgen der von CDU, CSU und SPD seit Jahren betriebenen neoliberalen Politik.
Der Neoliberalismus zerstört die Fähigkeit, sich anderen zuzuwenden und mit ihnen zu fühlen. [...]


http://www.nachdenkseiten.de/?p=29696

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 22.12.2015 17:55.

22.12.2015 17:54 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Die unaufhaltsame Radikalisierung der AfD Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Monitor-Videobericht

Zitat:
Die Radikalisierung der AfD nimmt weiter seinen Lauf. Und kann mit ihrem Populismus viele Wählerstimmen ernten.
In aktuellen Umfragen steht die AfD bei über 10%. Bei AfD-Kundgebungen machen AfD-Anhänger keinen Hehl um ihre radikale Gesinnung: Es tönt „Wir wollen keine Asylantenheime! Wir wollen keine Asylantenheime!“ oder „Kriminelle Ausländer raus, kriminelle Ausländer raus, raus, raus!“.

Georg Restle: „Es gibt Kreise in Deutschland, in denen hat sich nach den Vorfällen von Köln so etwas wie klammheimliche Freude breit gemacht. Dazu gehört ganz sicher auch das Umfeld der AfD, die sich jetzt in einem nie erträumten Umfragehoch befindet.
10 Prozent sagen Meinungsforscher den Rechtspopulisten mittlerweile voraus – wobei der Begriff Rechtspopulismus vielleicht untertrieben ist.
Denn das, was einige Vertreter der Partei mittlerweile so von sich geben, klingt schon eher rechtsextrem. [...]

Prof. HaJo Funke, Rechtsextremismusforscher: „Insofern zeigt sich, dass eine Rechtsradikalisierung der Partei betrieben wird und sie mitten dabei sind – und da dies ein dynamischer Prozess ist – der im Grunde nicht mehr aufgehalten werden kann, weil die Mechanismen, die Machtmechanismen in einer Partei so sind.“
Machtmechanismen, die sich besonders beim parteiinternen Schiedsgericht zeigen. Es entscheidet bei Parteiausschlussverfahren – auch gegen rechtsextreme Mitglieder. Doch vier der fünf Richter wurden vom rechten Parteiflügel selbst durchgesetzt. Die Machtverhältnisse sind also klar.
Da ist der Fall Dubravko Mandic, ein Rechtsanwalt aus Freiburg. Bei Facebook machte er schon oft deutlich, wo er steht: Zitat: „Von der NPD unterscheiden wir uns vornehmlich durch unser bürgerliches Unterstützer-Umfeld, nicht so sehr durch Inhalte“ schrieb er. Wegen seiner rassistischen Äußerungen sollte Mandic eigentlich aus der Partei geworfen werden, zum Beispiel weil er US-Präsident Obama wiederholt als „Quotenneger“ bezeichnete. [...]
Auch der mächtige Parteivize Alexander Gauland gehört zu Strippenziehern des rechten Flügels. Und das ist sein neuer Stellvertreter in Brandenburg. Andreas Kalbitz war bei den rechtsextremen Republikanern, schrieb für rechte Blätter und hat zahlreiche Anknüpfungspunkte im rechtsradikalen Milieu. Im Herbst wurde er zum zweiten starken Mann des Landesverbandes gewählt. [...]
Markus Frohnmaier, AfD-Landesvorstand Baden-Württemberg: „Wenn wir kommen, dann wird aufgeräumt, dann wird ausgemistet, dann wird wieder Politik für das Volk, und zwar nur für das Volk gemacht. Denn wir sind das Volk, liebe Freunde.“
Georg Restle: „Rechte Umsturzparolen aus einer Partei, die im März in drei Landtage einziehen will. Fragt sich, von wem in diesem Land die eigentliche Gefahr ausgeht.“ (Hervorhebg. Lon.)


Text und Video unter
http://diefreiheitsliebe.de/politik/die-...ierung-der-afd/

PK

Im Text heißt es im Zusammenhang mit nationalistischen und rassistischen Äußerungen von Björn Höcke, AfD-Vorsitzender Thüringen, zu den Ereignissen in Köln:

Zitat:
[...] Völkischer Nationalismus und auch Rassismus – vor einem Jahr galt das auch in der AfD noch als unsagbar. Doch unsere Recherchen zeigen, wie ein Netzwerk von extrem rechten Funktionären die Radikalisierung der Partei immer weiter vorantreibt.


Hmm. kopfkratz
Da kam mir doch beinahe etwas völlig Abwegiges in den Sinn.
Die Ermittlungsbehörden gehen inzwischen davon aus, dass "Köln" organisiert war.
Aber vielleicht sollte man doch nicht immer "Quo vadis" fragen.
Oder?

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 19.01.2016 04:52.

19.01.2016 04:36 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Partei der kleinen Leute? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kolumne von Oskar Lafontaine

Zitat:
Die Nazis gaben sich auch als Partei der kleinen Leute aus. Aber der legendäre Grafiker John Heartfield hatte die Rolle von Banken und Konzernen beim Aufstieg des Nationalsozialismus mit seinem bekannten Plakat dargestellt. Die AFD wurde von Wirtschaftsliberalen wie Lucke und Henkel gegründet, die an vorderster Front standen, wenn es um Lohndumping und Sozialabbau ging. Nach dem Ausscheiden dieser „Gründer“ entwickelt sich die AFD weiter zur Kampforganisation gegen die Interessen der kleinen Leute. Die AFD-Vorsitzende Petry erklärte im April letzten Jahres: „Das Gesetz über den Mindestlohn steckt voller Fehler“, sprach von „Sozialromantik“ und vom „Jobkiller-Gesetz“. Der AFD-Co-Vorsitzende und Spitzenkandidat in Baden-Württemberg, Meuthen, forderte letztes Jahr die Abschaffung der Erbschaftssteuer. Man muss wissen, dass Millionen- und Milliardenerbschaften bei der Übertragung von Firmenvermögen schon jetzt dank der Nähe von CDU, CSU und SPD zu Konzernen und Banken (Parteispenden) schon heute meist steuerfrei an die nächste Generation übertragen werden. Das Plakat von Heartfield erinnert uns daran, dass die kleinen Leute oft den Wolf im Schafspelz wählen.


Quelle: verbrechen-der-wirtschaft




http://www.nachdenkseiten.de/?p=30623

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

28.01.2016 03:23 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
RE: AfD = NPD light Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
[...]Das Potential der AfD liegt in einem Salonrebellentum, das enttäuscht ist von seinen Repräsentanten aus dem Mainstream.
Sie sind enttäuscht über die Parteien, die sie gewählt haben, die "Marktwirtschaft", in der sie zu kurz kommen und die Presse, der sie jahrelang an den Lippen hingen und von der sie nun feststellen, dass die doch glatt Interessen vertritt!
Das führt aber eben nicht dazu, eigene Einstellungen zu überprüfen oder zu revidieren.
Im Gegenteil radikalisieren sie genau die Haltungen, die ihnen vom Establishment eingebläut wurden.
Sie sind rechts, mithin antikommunistisch, unsolidarisch, nationalistisch, autoritätshörig und ängstlich.
Sie fordern die versprochene Sicherheit ein inmitten des erwachten Überwachungsstaats.
Dem neuen Militarismus begegnen sie mit Forderungen nach mehr Militär.
Die gnadenlose Konkurrenz kontern sie mit der Abwertung anderer Menschen, und gegen die Machtballung bei Eliten und Funktionärscliquen wollen sie neue starke Führer.
Dass sie sich vor allem dort von den Millionen Flüchtlingen bedroht fühlen, wo sie noch nie einem begegnet sind und sich gegenseitig ihre Schauergeschichten bestätigen, wo sie nichts erleben, ist nur logisch.
Sie begreifen die Völkerwanderung nicht als (obendrein von der NATO verursachtes) Problem, sondern als feindliche Invasion, die man zurückschlagen muss.[...]


Vollständgen Text lesen unter
http://feynsinn.org/?p=5075

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 31.01.2016 18:35.

31.01.2016 18:34 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Karikatur

http://de.toonpool.com/user/14616/files/...oen_2646395.jpg

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

11.02.2016 19:44 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
RE: AfD = NPD light Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mein AfD-Posting gelöscht, weil es dabei um Frau Festerling ging. Und die ist vorläufig offenbar "nur" ene Pegida-Frontfrau.
Aber was nicht ist, kann ja noch werden. falls Frau Petry die Konkurrenz nicht fürchtet. Augenrollen

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 17.02.2016 19:10.

17.02.2016 18:53 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Daumen hoch! Michael Friedman: Die AfD bietet kene Lösungen an Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Video unter
http://www.n24.de/n24/Mediathek/videos/d...sungen-an-.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

19.02.2016 10:13 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
"Schrecklich, was er sagt" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gauland-Tochter kritisiert Vater

Zitat:
[...]Beim Thema Flüchtlinge ist Alexander Gauland knallhart. "Einen Wasserrohrbruch dichten Sie auch ab", sagte AfD-Vizechef Gauland der "Zeit".
"Wir müssen die Grenzen dichtmachen und dann die grausamen Bilder aushalten. Wir können uns nicht von Kinderaugen erpressen lassen.
"Gaulands Tochter ist gar nicht glücklich über solche Äußerungen, sie ist entsetzt über die harte Haltung ihres Vaters.
"Ich finde es schrecklich, was er sagt", sagte Dorothea Gauland der Wochenzeitung. Die 33-Jährige ist Pfarrerin im hessischen Rüsselsheim.(Sie) hat einen Flüchtling aus Eritrea bei sich aufgenommen. [...]
In den scharfen Äußerungen ihres Vaters zur Flüchtlingspolitik vermutet die Pfarrerin auch politisches Kalkül: "Er hat gemerkt, er kommt damit an."


PK
Meine Meinung und einen Vorschlag zu Alexander Gauland habe ich gestern bereits in einem anderen Thread geäußert und würde beides heute noch härter formulieren.
Denn dieser Politiker ist offenbar einer von den Menschen, denen jegliche Empathie abhanden gekommen ist und die für ihre Ziele und die eigene Karriere buchstäblich über Leichen zu gehen bereit sind.

Zitat:
Alexander Gauland hatte die Flüchtlingskrise im Dezember sogar als "Geschenk" bezeichnet. "Natürlich verdanken wir unseren Wiederaufstieg in erster Linie der Flüchtlingskrise", sagte er dem "Spiegel". "Sie war sehr hilfreich." Seit Beginn der Flüchtlingskrise im August kletterte die AfD in den Umfragen des Forsa-Instituts von 3 auf 10 Prozent. In Sachsen-Anhalt liegt sie kurz vor den Landtagswahlen am 13. März sogar bei 17 Prozent.


http://www.n-tv.de/politik/Gauland-Tocht...le17073716.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

25.02.2016 03:43 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
AfD-Chefin Petry blamiert sich mit Umfrage zu Grenzschließung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Das war wohl ein Eigentor: In einer Twitter-Umfrage der AfD-Bundesvorsitzenden Frauke Petry haben sich die Teilnehmer klar gegen die Schließung der Grenzen in der Flüchtlingskrise ausgesprochen.
Knapp 7000 Menschen nahmen an der Befragung teil. [...]
"Asyl bedeutet: Wenn jemand verfolgt wird, nehmen wir ihn auf. Sonst nicht.", schrieb Petry am Samstag im Internetdienst Twitter.
Die darauffolgende Frage, ob Deutschland die Grenzen nun abriegeln solle, beantworteten 78 Prozent der Umfrageteilnehmer mit "nein, lasst es wie es ist".
Nur 22 Prozent wählten die Antwort "ja, wir schaffen es nicht".


http://www.stern.de/politik/deutschland/...ng-6724000.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

01.03.2016 02:26 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.658.309
Nächster Level: 5.107.448

449.139 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Das AfD-Programm ist ein Plan für Reiche Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die "Alternative für Deutschland" präsentiert sich gerne als Anwalt der Schwächsten, doch das Gegenteil ist der Fall.
Ein Überblick über Vorhaben der Partei, die vor allem Wohlhabenden nutzen.

Lesen unter
http://www.fr-online.de/wirtschaft/-alte...0,33912204.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

07.03.2016 18:05 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Bob der Baumeister
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da hat es die AfD doch schon mal zu etwas mehr gebracht als
gehoft. Flüchtlingsheime brannten auch schon.

Wäre das ärgerlich, wenn ein gewisser dicker Herr Altmeier
seiner Herzdame im Bundestag zurufen müsste " Angela rette das Parteibuch, unser Bundestag brennt. "  Teufel  

Da brannte doch schon mal so ein Gebäude in Berlin,
nannte sich nur Reichstag oder so ähnlich.  Pfeiffen  
15.03.2016 22:45
Dana Dana ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 19.03.2016
Beiträge: 1

Level: 8 [?]
Erfahrungspunkte: 580
Nächster Level: 674

94 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen. Ich lese hier schon lange und ich frage mich wirklich, ob sich keiner überlegt, warum die AfD so groß geworden ist? Das ist das Misstrauen, die Verrägerung , die sie so weit hochgespült hat. Wenn man weiter so macht wie bisher und die Menschen, die ihnen nachstreben als dumm oder unintelligent darstellt, dann wird sie demnächst im Bundestag sitzen.

Flüchtlingen gehört geholfen, doch wieviel Prozent von ihnen sind das wirklich?
19.03.2016 22:34 Dana ist offline E-Mail an Dana senden Beiträge von Dana suchen Nehmen Sie Dana in Ihre Freundesliste auf
Ali
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Original von Dana
Hallo zusammen. Ich lese hier schon lange und ich frage mich wirklich, ob sich keiner überlegt, warum die AfD so groß geworden ist? Das ist das Misstrauen, die Verrägerung , die sie so weit hochgespült hat. Wenn man weiter so macht wie bisher und die Menschen, die ihnen nachstreben als dumm oder unintelligent darstellt, dann wird sie demnächst im Bundestag sitzen.

Flüchtlingen gehört geholfen, doch wieviel Prozent von ihnen sind das wirklich?

Und wenn sie, die AfD, dann unter der Glaskuppel im Bundestag sitzen, ihr Programm dann auspacken, spätestens dann, wissen diese intelligenten Angstwähler wer sie wirklich sind.
Schwarzgeld haben die auch schon in ihren Kassen. Die CDU unter Kohl und Schäuble haben das vorgemacht. Frauen werden wieder zu Gebärmaschinen und müssen wieder Kochrezepte
studieren  Pfeiffen  
Da sollten wohl noch einige 10 Tsd. Flüchtlinge mehr kommen, aber wer hat soviel Zeit die alle zu zählen? Die Deutsche Regierung kann wohl nur bis
3 zählen und die AfD rechnet mit der Dummheit ihre Wähler  Pfeiffen  

Petry Heil
19.03.2016 22:52
Elster
Administrator


images/avatars/avatar-21.jpg

Dabei seit: 21.01.2006
Beiträge: 13.522
Herkunft: Bodenseenähe

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 58.005.889
Nächster Level: 64.602.553

6.596.664 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Dana
Hallo zusammen. Ich lese hier schon lange und ich frage mich wirklich, ob sich keiner überlegt, warum die AfD so groß geworden ist? Das ist das Misstrauen, die Verrägerung , die sie so weit hochgespült hat. Wenn man weiter so macht wie bisher und die Menschen, die ihnen nachstreben als dumm oder unintelligent darstellt, dann wird sie demnächst im Bundestag sitzen.

Flüchtlingen gehört geholfen, doch wieviel Prozent von ihnen sind das wirklich?


Es sind mehrere Sachen gleichzeitig von denen die AfD profitierte.

Alle die beruhen auf den Fehlern die im Vorfeld von der Regierung Merkel gemacht wurden.
1. Die ganze Flüchtlingspolitik ist aus dem Ruder gelaufen weil Frau Merkel immer noch an ein vereintes Europa glaubt.

2. Mit dem millionenschweren Umbau von Gebäuden und Einrichtungen - für die vorher kein Geld da war - aber jetzt für Flüchtlingsunterbringung auf einmal doch glauben ihr die wenigsten ehrenamtlichen Gemeinderäte und die normale Bevölkerung das Mär von der Finanzkrise nicht mehr.

2. Vor den Wahlen wurde klar der nächste Anlauf für ein NPD Verbot über die Medien breitgetreten der aber bis heute noch nicht so richtig begonnen hat. Klar, dass sich da das rechte Spektrum auch Gedanken über ihre Zukunft macht.

3. Ist auch die verfehlte Außenpolitik der Regierung dran schuld wenn man glaubt durch militärisches Eingreifen alle Probleme der Welt lösen zu können. Unsere Soldaten werden in alle möglichen Länder geschickt können aber dort nicht tun kosten uns aber ne Menge Geld.

__________________

20.03.2016 14:26 Elster ist offline Beiträge von Elster suchen Nehmen Sie Elster in Ihre Freundesliste auf
hoffi hoffi ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3451.gif

Dabei seit: 27.04.2009
Beiträge: 2.118
Herkunft: Berlin

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.561.289
Nächster Level: 7.172.237

610.948 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehe ich insgesamt genau so. Die Kritiker, die in den Medien zu diesem grandiosen Wahlergebnis Stellung nahmen, meinten, dass dieses Ergebnis der AfD hauptsächlich auf Merkel´s Flüchtlingspolitik zurückzuführen sei und aber wohl nur vorübergehend zu beurteilen wäre. Noch einmal würde es also nicht passieren.
Das heisst doch eigentlich, dass es zukünftig wieder rückläufig wäre.

Gut wär´das ja, aber einen Fuß in der Tür haben sie in jedem Fall bereits.
20.03.2016 16:12 hoffi ist offline E-Mail an hoffi senden Beiträge von hoffi suchen Nehmen Sie hoffi in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.273.841
Nächster Level: 202.592.733

5.318.892 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

AfD findet in Deutschland keine Werbeagentur Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Berliner Wahlkampf: AfD findet in Deutschland keine Werbeagentur
Von Ann-Katrin Müller
Samstag, 30.07.2016 – 09:58 Uhr

Die Berliner AfD suchte und suchte, aber vergebens: Hierzulande wollte niemand Plakate für sie gestalten. Nach SPIEGEL-Informationen wurden die Parteistrategen erst im Ausland fündig.
Weil die Berliner AfD für ihre Werbekampagne keine deutsche Agentur finden konnte, musste sie sich Hilfe aus dem Ausland besorgen. "Wir hatten erhebliche Schwierigkeiten, eine Werbeagentur in Deutschland zu bekommen", bestätigt Landeschef Georg Padzerski dem SPIEGEL. (Diese Meldung stammt aus dem SPIEGEL.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von pussycat1: 31.07.2016 11:36.

31.07.2016 11:35 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.548
Herkunft: Von da

Level: 69 [?]
Erfahrungspunkte: 197.273.841
Nächster Level: 202.592.733

5.318.892 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

01.08.2016, 08:03

Rechtspopulisten
Wie die AfD den Putschversuch und Terror für sich nutzt



Die AfD legt nach den jüngsten Anschlägen in der Wählergunst zu. Dabei profitiert die Partei offenbar von der Angst in Deutschland.

Berlin. Deutschland erlebt einen Sommer der Gewalt – und davon profitiert die AfD. Die Partei legt nach den Terroranschlägen in der Wählergunst zu. Laut einer Emnid-Umfrage für "Bild am Sonntag" steigt die AfD um zwei Prozentpunkte auf zwölf Prozent. Zuvor waren die Werte leicht rückläufig.

Quelle

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
01.08.2016 18:53 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste »
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Das Thema der Woche » AfD = NPD light

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2017 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Twitter