Tipps: Promi Big Brother 2018 Promi Big Brother 2018 - DSDS und andere Castings - Blog - Computer & Internet - Gesundheit - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Wissenschaft »

Erdähnlicher Planet entdeckt

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Erdähnlicher Planet entdeckt
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.665
Herkunft: Brandenburg

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.244.571
Nächster Level: 7.172.237

927.666 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Erdähnlicher Planet entdeckt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In einer Pressekonferenz hat die Nasa eine spektakuläre Entdeckung verkündet: Der erdähnliche Planet „Kepler 452b" bietet perfekte Bedingungen für Leben und kreist um einen Stern, der unserer Sonne ähnelt.

Lesen unter
http://www.focus.de/wissen/weltraum/perf...id_4835658.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

23.07.2015 18:55 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.549
Herkunft: Von da

Level: 70 [?]
Erfahrungspunkte: 216.335.980
Nächster Level: 232.594.942

16.258.962 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie Menschen das Weltall zur Kolonie machen könnten
Aktualisiert vor 35 Minuten

Vom interstellaren Flug zur Kolonisation des Weltraums. Nach der Entdeckung von Kepler-452b fragt man sich: Werden wir dereinst anderswo im Weltall leben? Drei Ziele für die Zukunft.

Quelle



Irgendwann wird der Mensch ferne Planeten Besiedeln , davon bin ich überzeugt

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
24.07.2015 18:41 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.549
Herkunft: Von da

Level: 70 [?]
Erfahrungspunkte: 216.335.980
Nächster Level: 232.594.942

16.258.962 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


Quelle

Erde 2.0? Einen „größeren und älteren Cousin der Erde“ nennen Nasa-Wissenschaftler den jetzt entdeckten Planeten Kepler-452b.

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
27.07.2015 16:16 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
don
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 02.02.2009
Beiträge: 1.727

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.076.184
Nächster Level: 7.172.237

1.096.053 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Erdähnlicher Planet entdeckt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lonicera
In einer Pressekonferenz hat die Nasa eine spektakuläre Entdeckung verkündet: Der erdähnliche Planet „Kepler 452b" bietet perfekte Bedingungen für Leben und kreist um einen Stern, der unserer Sonne ähnelt.

Lesen unter
http://www.focus.de/wissen/weltraum/perf...id_4835658.html


Das freut mich sehr, dann können ja die Amis mit samt ihrer ISIS nach dort verschwinden... Lachen2

__________________
Nemo me impune lacessit...
27.07.2015 17:51 don ist offline E-Mail an don senden Beiträge von don suchen Nehmen Sie don in Ihre Freundesliste auf
pussycat1 pussycat1 ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3765.jpg

Dabei seit: 01.04.2008
Beiträge: 56.549
Herkunft: Von da

Level: 70 [?]
Erfahrungspunkte: 216.335.980
Nächster Level: 232.594.942

16.258.962 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wissenschaftler wollen "zweite Erde" entdeckt haben

13.08.2016, 09:58 Uhr

Wissenschaftler haben einen vielversprechenden Himmelskörper ins Visier genommen. Sie wollen einen erdähnlichen Planeten entdeckt haben. Dort könnte es sogar Leben geben. Das meldet der "Spiegel".
Aufgespürt haben die Astronomen den Planeten mit einem Spiegelteleskop, das die Europäische Südsternwarte Eso auf dem Berg La Silla in der chilenischen Atacama-Wüste betreibt. "Den kleinen Himmelskörper zu finden, war ein hartes Stück Arbeit", bestätigte ein an der Suche beteiligter Astrophysiker dem "Spiegel". "Wir bewegten uns an der Grenze des messtechnisch Machbaren." Der rote Zwergstern ist von Mitteleuropa aus nicht zu sehen.

Nachzulesen hier

__________________
Menschen lieben dich so lange, bis sie dich nicht mehr brauchen.
14.08.2016 10:00 pussycat1 ist offline Beiträge von pussycat1 suchen Nehmen Sie pussycat1 in Ihre Freundesliste auf
Waldi Waldi ist männlich
Routinier


Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 447

Level: 35 [?]
Erfahrungspunkte: 772.337
Nächster Level: 824.290

51.953 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Viel will ich zu den "Hintergedanken" nicht sagen.

Der Spiegel ... hoffnungsvoll ...

Das soll keine Kritik an der Person des Autor's sein.


Der Waldi
14.08.2016 11:10 Waldi ist offline E-Mail an Waldi senden Beiträge von Waldi suchen Nehmen Sie Waldi in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.665
Herkunft: Brandenburg

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.244.571
Nächster Level: 7.172.237

927.666 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Lonicera
Sieben neue erdähnliche Exoplaneten entdeckt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Der Nachweis eines nicht weit entfernten Sonnensystems, in dem potenziell erdähnliche Exoplaneten den Stern Trappist-1 umkreisen, ist auf breites öffentliches Interesse und Begeisterung gestoßen. [...]

Weiterlesen unter
http://www.wsws.org/de/articles/2017/02/25/exop-f25.html

-----------------

Bryan Dyne geht über eine gut verständliche Erläuterung der wissenschaftlichen Sensation hinaus, stellt berechtigte Fragen zur Zukunft der Erde unter der Fuchtel des entfesselten Kapitalismus und zeigt die einzige Alternative zu ihrer absehbaren Vernichtung auf.
"Sozialismus oder Barbarei" hieß es vor rund 100 Jahren bei Rosa Luxemburg. Damals verursachte zwar der imperialistische I. Weltkrieg viele Millionen Tote und furchtbare Zerstörungen, aber die Liquidierung der gesamten Menschheit oder sogar allen Lebens auf der Erde hielt auch sie offenbar noch für unmöglich. Nachdem die imperialistischen Hasardeure dank des wissenschaftlich-technischen "Fortschritts" nun dazu in der Lage sind, würde Rosa Luxemburg ihre Aussage wahrscheinlich fortschreiben in: "Sozialismus oder Vernichtung allen irdischen Lebens".

Zitat:
Unter [...] Millionen Menschen [...] gibt es ein instinktives Verständnis, dass die Methoden, die angewandt werden, um [...] weitere wissenschaftliche und technische Fortschritte zu erzielen, eingesetzt werden müssten, um soziale und ökonomische Probleme zu lösen, damit der gesamten Menschheit ausreichende Gesundheitsversorgung, Bildung, Obdach und Nahrung zur Verfügung stehen.
Wie ist es möglich, dass unsere Gesellschaft zwar in der Lage ist, sieben potenziell erdähnliche Welten in über 350 Milliarden Kilometern Entfernung zu entdecken, aber damit fortfährt, den Planeten, auf dem wir leben, mit umweltzerstörender Rücksichtslosigkeit und atomar aufgerüstetem Militarismus zu vernichten?
Grundlage der Entdeckung der Exoplaneten ist die Zusammenarbeit auf ein gemeinsames Ziel hin, deren Triebfeder das Streben nach Wissen und nicht die Anhäufung irrsinniger Mengen persönlichen Reichtums ist. [...]
Die Organisation und Planung, die notwendig waren, um diese Ergebnisse zu erzielen, sind ein Beleg für die Fähigkeit der Menschheit, Ressourcen rational und wissenschaftlich in internationalem Maßstab zu koordinieren.
Die in das Projekt involvierten Wissenschaftler mussten zudem das fortwährende Mantra des nationalen Chauvinismus zurückweisen[...]
Während die Wissenschaft die scheinbar endlosen Entfernungen des galaktischen Raumes untersucht, verbleibt die Menschheit zuhause im Käfig des Nationalstaatensystems mitsamt seinen Stacheldrahtzäunen, Kriegen, Invasionen, Bombardierungen und Flüchtlingsmassen gefangen. [...]
Gigantische Ressourcen an Material und Menschen, die der Verbesserung der Lage der Menschheit und der Erlangung von Erkenntnissen über die materielle Welt gewidmet werden müssten, werden zum Fenster hinausgeworfen. [...]
Die Schaffung einer Gesellschaft, in welcher die Entwicklung des Wissens von den Zwängen des Kapitalismus befreit werden kann, erfordert die Anwendung von Wissenschaft und Vernunft auf die Gesellschaftsentwicklung [...]
Unerbittlich von seinen inneren Widersprüchen getrieben, führt der Kapitalismus die Menschheit an den Abgrund von Weltkrieg und Diktatur.
Dieselben Widersprüche indessen bringen zugleich die Grundlage für den Sturz des Kapitalismus hervor: die internationale Arbeiterklasse.
Der objektive Prozess muss bewusst gemacht werden, und die zunehmende Opposition von Millionen Arbeitern und Jugendlichen weltweit muss in eine politische Bewegung verwandelt werden, die sich zum Ziel setzt, ein international koordiniertes und rational gesteuertes System der ökonomischen Planung zu errichten, das auf Gleichheit und der Befriedigung menschlicher Bedürfnisse basiert: den Sozialismus.


Und von diesem überlebenswichtigen Weg der Vernunft darf man sich weder durch eingeschleuste Provokateure, noch hausgemachte Haarspaltereien abbringen lassen!

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 25.02.2017 14:56.

25.02.2017 14:02 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Wissenschaft » Erdähnlicher Planet entdeckt






© 2004-2018 bb6.org - Impressum - AGBs - Datenschutz - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog