Tipps: DSDS und andere Castings Big Brother 2015 - Promi BB 2017 Das Supertalent 2015 - Film & TV - Blog - Medienfundstücke - Computer & Internet - Gesundheit - Weihnachtsradio - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Das Thema der Woche »

Willkommen in den Vereinigten Staaten von Absurdistan

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (15): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Willkommen in den Vereinigten Staaten von Absurdistan 4 Bewertungen - Durchschnitt: 7,504 Bewertungen - Durchschnitt: 7,504 Bewertungen - Durchschnitt: 7,50
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Stresstest Stresstest ist männlich
Kaiser


Dabei seit: 16.02.2012
Beiträge: 1.104

Level: 41 [?]
Erfahrungspunkte: 2.288.284
Nächster Level: 2.530.022

241.738 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lonicera
Ohne das näher zu begründen: Ich finde jeden der beiden Sätze von @Senna einfach nur geschmacklos und arrogant. Hätte ich trotz aller bisherigen Erfahrungen nicht erwartet, ganz ehrlich.
Dieser "Mod" schafft es noch, mir selbst meine Gastrolle im Forum zu vergraulen.
Aber da er es offenkundig darauf anlegt, mache ich vorläufig erst mal weiter. ja


... was bleibt den Schweizern außer Ironie noch übrig, @Lonicera? Die Swiss Re zusammen mit der Münchener Ruck haben die Rechnung für "9/11", den größten Versicherungsbetrugsfall der bisherigen Menschheitsgeschichte, brav bezahlt und auch weitere Verluste schlucken müssen:

"Unmittelbar nach der Terrorattacke übersetzten sich die Verluste bei den Aktien der Rückversicherungsgesellschaften - grob überschlagen - in einen angenommenen Schaden von 60 Milliarden Dollar."

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wo...ichert-1.640362

"Bauer rechnet nach eigenen Worten mit einer Höhe der Gesamtschäden durch die Anschläge von 30 bis 70 Milliarden Dollar. Einschließlich der Folgeschäden für die Aktienmärkte liege die Summe noch höher."

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ru...inn-140785.html


Stresstest - "Großraum Krefeld"

__________________
"Eine nicht manipulierte Lotterie ist in deinem Land leider nicht verfügbar!"
18.12.2014 11:58 Stresstest ist offline E-Mail an Stresstest senden Beiträge von Stresstest suchen Nehmen Sie Stresstest in Ihre Freundesliste auf
Schwejk
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

[quote][i]Original von Lonicera[/i]
Ohne das näher zu begründen: Ich finde jeden der beiden Sätze von @Senna einfach nur geschmacklos und arrogant. Hätte ich trotz aller bisherigen Erfahrungen nicht erwartet, ganz ehrlich.
Dieser "Mod" schafft es noch, mir selbst meine Gastrolle im Forum zu vergraulen.
Aber da er es offenkundig darauf anlegt, mache ich vorläufig erst mal weiter.  ja  [/quote]
In der Schweiz hat es nicht nur Berge @Lonicera da hat es auch Deppen
(brumm brumm) ;-)))
18.12.2014 13:11
Lonicera
unregistriert
Nochmals zur Annäherung USA-Kuba Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

PK
"Ich kann nur hoffen, dass die Kubaner wachsam bleiben und aus der europäischen Geschichte gelernt haben. Denn die Taktik "Wandel durch Annäherung" ist schließlich nicht neu" schrieb ich.

Dass mein Misstrauen auch von weitaus Berufeneren geteilt wird, geht aus einem Text der morgigen jW (nur mit online-abo lesbar) hervor.

" ... Russlands Vizepremier Dmitri Rogosin zeigte sich skeptisch über die Entscheidung der USA. »Nun werden sie Kuba in der Umarmung würgen«, schrieb er per Twitter."

Und Obama selbst rückt vom Ziel eines Systemwechsels auf der sozialistischen Karibikinsel nicht ab. Er versicherte, dass die USA sich »weiter für Demokratie und Menschenrechte auf Kuba einsetzen«. Er sei überzeugt davon, sagte er, »dass wir das kubanische Volk stärker unterstützen und uns noch besser für die Verbreitung unserer Werte dort engagieren können«.

Was das bedeutet, weiß die Weltöffentlichkeit mittlerweile zur Genüge, und die neue US-Botschaft in Havanna soll dabei sicher eine große Rolle spielen.
18.12.2014 21:38
Lonicera
unregistriert
Wissenschaft des Tötens Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Geheimer CIA-Bericht zu gezielten Tötungen veröffentlicht

Die Enthüllungsplattform Wikileaks hat einen geheimen Bericht des US-Geheimdienstes CIA zur gezielten Tötung von feindlichen Kämpfern veröffentlicht. Im Kampf gegen die Aufständischen in Afghanistan und Pakistan habe die Taktik, zu der neben Drohnenangriffen auch die Gefangennahme oder Ermordung sogenannter "hochrangiger Zielpersonen" gehört, aber nur einen "geringen" Effekt gehabt, heißt es in der 18-seitigen Analyse.

Weiterlesen unter
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/id_72232286/wikileaks-enthue
llt-cia-bericht-zu-gezielten-toetungen.html

" ... Moralische Skrupel seien den Autoren des Berichtes fremd, urteilt die "SZ" und ergänzt: "Selbst so neumodische Überlegungen wie das Völkerrecht oder sei's ganz allgemein die Einhaltung der Menschenrechte haben in dieser Machbarkeitsstudie keinen Platz."

Ein PK
erübrigt sich wohl in diesem Fall.
19.12.2014 14:02
Lonicera
unregistriert
Zum CIA-Folterbericht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ohne Europas Hilfe wäre die Folter der CIA nicht möglich gewesen.
Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht von Amnesty International

Lesen unter
http://www.spiegel.de/politik/ausland/cia-folter-amnesty-international-wirf
t-europa-vertuschung-vor-a-1013871.html

------------
CIA-Folter in Deutschland verfolgen!

"Die CIA hat auf Anweisung gefoltert, das zeigt der Bericht des US-Senats. Der renommierte Jurist WOLFGANG NESKOVIC meint nun: Ex-US-Präsident Bush und andere gehören in Deutschland wegen Kriegsverbrechen angeklagt. Wie das funktionieren soll, sagt er auch.

"Mir wird speiübel, wenn ich 'westliche Wertegemeinschaft' höre." Wolfgang Neskovics Stimme hebt sich in diesem Moment etwas, seine Hände werden unruhig: "Das sind nicht meine Werte." Neskovic spricht über den CIA-Folterbericht des US-Senats. Aus sechs Millionen Dokumenten hat die Kammer des US-Kongresses eine Zusammenfassung verfasst und im Dezember 2014 veröffentlicht. Das Ergebnis: Die CIA hat gelogen, ihre Folter war wesentlich schlimmer als von ihr behauptet, zudem hat die Vorgehensweise nichts bewirkt. Außer das Leiden der Gefolterten und mehr Hass auf die USA.

Nun gibt es eine deutsche Fassung des Reports. Herausgeber Neskovic war Richter am Bundesgerichtshof, war Mitglied in der SPD, den Grünen, saß für die Linke im Bundestag - und im BND-Untersuchungsausschuss, der sich mit den Verwicklungen Deutschlands und des US-Geheimdienstes befasste. "Ich bin blass vor Neid, dass es gelungen ist, einen solchen Bericht zu veröffentlichen", sagt er über die rund 500 Seiten CIA-Report. Die extrahierten Erkenntnisse erschüttern bei der Lektüre, das ist auch in der übersetzten Version nicht anders.

Da die Verantwortlichen in den USA nicht vor Gericht gestellt werden, fordert der Jurist Verfahren in Europa. Er hält eine Strafverfolgung nicht nur für möglich, sondern für unbedingt notwendig: Das Verhalten der USA sei nach deutschem Recht komplett grundgesetzwidrig. "Recht ohne Sanktionen ist kein Recht", sagt Neskovic. Die USA wussten, was sie taten, und sie suchten gezielt Schlupflöcher: Folter war eine "erweiterte Verhörmethode" und die Kriegsgefangenen wurden als "feindliche Kämpfer" bezeichnet, damit sie nicht nach der Genfer Konvention behandelt werden mussten - all das ist bekannt.

Die USA haben die UN-Antifolterkonvention unterzeichnet und ratifiziert, sich aber im politischen Eifer nach 9/11 nicht daran gehalten: "Folter ist Terror", sagt Neskovic, der dem Bericht als Herausgeber eine rechtliche Einordnung vorangestellt hat. Er wirft den USA "archaisches Verhalten" vor.

Der ehemalige BGH-Richter erklärt in der deutschen Fassung die Anwendung des sogenannten Römischen Statuts auf den Fall der CIA-Folter. Die Vereinbarung ist nicht nur vertragliche Basis für den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag, sondern eröffnet zusätzlich nationalen Gerichten die Möglichkeit, bestimmte Rechtsbrüche im Ausland vor eigenen Gerichten zu verurteilen. So wie die Folter der CIA im "War on Terror". Die ist nach Ansicht Neskovics ein Kriegsverbrechen. Die Bewertung des ehemaligen BGH-Richters wirkt nachvollziehbar, schlüssig. ..."

Weiterlesen unter
http://www.n-tv.de/politik/Wie-ein-Ex-Richter-den-US-Terror-zerpflueckt-art
icle14351796.html

PK
Angesichts der erschütternden Fakten erscheint die Forderung von Neskovic absolut berechtigt.
Leider ist bereits vorhersehbar, dass sein Anliegen von den herrschenden Eliten dies- und jenseits des Atlantik boykottiert wird.
Es sei denn, die friedliebenden und humanistisch gesinnten Menschen aller Kontinente würden sich angesichts dieser dokumentierten und untrennbar mit noch schwerer wiegenden imperialistischen Kriegsgräueln verbundenen Verbrechen endlich erheben.
Eine internationale Protestbewegung wäre dringender denn je erforderlich und auch in Deutschland weitaus angebrachter als PEGIDA!
Vorschlag für neue Losung der Montags-Demos:
AMGIGUT - Anständige Menschen Gegen Imperialistische Gewalt Und Terror
20.01.2015 17:08
Lonicera
unregistriert
RE: Zum CIA-Folterbericht Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oder, noch besser:
AMGIKUT - Anständige Menschen Gegen Imperialistische Kriege Und Terror!
20.01.2015 17:15
P.S.
unregistriert
9/11 Unser Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Nachdem nun schon fast 15 Jahre vergangen sind, ohne dass die Verbrechen des 11. September 2001 aufgeklärt und die wahren Täter und Hintermänner ermittelt sind, ist eine solche Aufklärung auch in den kommenden Jahrzehnten nicht zu erwarten. [...]
Deshalb wollen wir eine Glaubensgemeinschaft gründen, die sich klar und unzweideutig zur offiziellen 9/11-Geschichte bekennt und die Promotion dieser wunderbaren Ereignisse in den Status soliden, staatlich geprüften Wissens feiert. Weil dabei sowohl die Naturgesetze, wie auch die der Wahrscheinlichkeit, der Logik und des gesunden Menschenverstands teilweise in Frage gestellt werden, haben wir uns (vorläufig) für den Namen "Church Of Free Fall" (C.O.F.F.) entschieden und streben mittelfristig die Zulassung als offizielle Religionsgemeinschaft an. [...]"

Vollständigen Text lesen unter
http://www.heise.de/tp/artikel/49/49367/1.html
11.09.2016 03:06
Waldi Waldi ist männlich
Routinier


Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 447

Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 621.685
Nächster Level: 677.567

55.882 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun ja ...
So lange, wie die Masse - das Volk und die Völker - sich nicht vereinigen, wird man NICHTS erreichen können.
Die, die ihr anprangert wissen das. Nur IHR wisst es nicht oder wollt es nicht wahr haben.
Vielleicht seid ihr auch zu lange "dem Kapitalismus" ausgeliefert ....


Waldi
11.09.2016 11:06 Waldi ist offline E-Mail an Waldi senden Beiträge von Waldi suchen Nehmen Sie Waldi in Ihre Freundesliste auf
P.S.
unregistriert
Misstrauische Twitterer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gerüchte über Hillary Clintons Gesundheitszustand kursieren seit Monaten. Der jüngste Schwächeanfall beim 9/11-Gedenken bestärkte den Verdacht: Die Präsidentschaftskandidatin soll sich durch eine Doppelgängerin vertreten lassen. Auf Twitter wurden nun viele Fotos gepostet, die Unterschiede an Ohren, Nase und Körper zeigen sollen.

Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20160912/312520490/hillary-clinton-doppe
lgaengerin.html
13.09.2016 01:40
P.S.
unregistriert
Was hätte die Welt von Präsidentin Clinton zu erwarten? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@hoffi
Da Erzwei offenbar momentan verhindert ist, versuche ich mal aus meiner Sicht kurz auf Deine in einem anderen Thread gestellte Frage zu antworten, warum Clinton "gar nicht geht".
Dazu genügt eigentlich bereits das Studium von zwei der im gleichen Thread bereits verlinkten Artikel.

http://www.heise.de/tp/artikel/48/48966/2.html

und

http://www.wsws.org/de/articles/2016/09/03/pers-s03.html

im erstgenannten heißt es u. a.

"Hillary Clinton ist eine knallharte, von den Neocons unterstützte Imperialistin, die bereits jetzt breite Unterstützung innerhalb des republikanischen Establishments genießt.
Der von Clinton an den Tag gelegte Enthusiasmus für militärische Abenteuer kann angesichts der eskalierenden Krisendynamik zu einer militärischen Katastrophe führen. Hillary Clinton bedeutet Krieg - ein Großkrieg, der als letzte weltzerstörerische Flucht nach vorn vor den zunehmenden inneren Verwerfungen in den Zivilisationsbruch führt. Trump als labiler Präfaschist mit starken isolationistischen Tendenzen könnte für das Establishment hingegen schwerer zu "managen" sein, wenn es darum geht, Großkriege vom Zaun zu brechen."

Durch ihr folgenreiches "Engagement" im Nahen Osten als US-Außenministerin ist die Kandidatin der Demokraten in meinen Augen schon längst eine Kriegsverbrecherin. Ebenso wie der republikanische Ex-Präsident George W. Bush, der dieser Tage erklärte, er werde Clinton wählen.
Den zu vernichtenden Hauptfeind sieht Clinton in Russland, während Trump im Wahlkampf sogar Sympathien für Putin vorgeworfen werden. Andererseits scheint er generell unberechenbar, sprunghaft und damit auch außenpolitisch sehr gefährlich zu sein.
Wie man es auch nimmt - die Zukunft der Welt erscheint mit beiden Kandidaten düster. Aber bei H. Clinton hat man Gewissheit über ihre wahren Absichten, während bei D. Trump aus meiner Sicht noch allerhand Fragezechen stehen.
21.09.2016 02:02
P.S.
unregistriert
Professor, der sich nie irrt, sagt voraus: Trump wird neuer US-Präsident Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mehr lesen unterhttps://de.sputniknews.com/politik/20160924/312687064/professor-sagt-t
rumps-sieg-voraus.html

@hoffi
Ich las in einem anderen Thread das vernichtende Ergebnis Deiner Trump-Studien.
Du hast vollkommen Recht: Dieser Typ hat jede Menge Dreck am Stecken und ist ein Lügner.
Aber beschäftige Dich bitte auch mal mit H. Clinton! Dreck am Stecken hat sie ebenfalls genügend, ihre Dreistigkeit im Lügen übertrifft die von D. Trump. Und vor allem: Sie hat Blut an den Händen, weil sie sämtlichen us-amerikanischen Aggressionskriegen zustimmte und sie als Außenministerin teilweise sogar initiiierte.
Beide Kandidaten sind eine Schande für die USA, man müsste beide zum Teufel jagen oder zumindest zum Psychiater. Denn dass er wie sie "eine Schraube locker haben", steht für mich fest.
Aber wie bereits kürzlich fomuliert: Unteri H. Clinton sind die nächsten Kriege sicher, eine atomare Auseinandersetzung mit Russland rückt mit ihr näher.
Wie D. Trump außenpolitisch agieren wird, ist noch nicht vorhersehbar. Obwohl er verbal mit der Atombombe ja auch schon recht locker umgeht.
 suspekt  
24.09.2016 17:52
hoffi hoffi ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3451.gif

Dabei seit: 27.04.2009
Beiträge: 2.118
Herkunft: Berlin

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.561.290
Nächster Level: 7.172.237

610.947 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ja, wenn ich mir das jetzt so überlege, war meine Einschätzung eine ziemlich oberflächliche, eben die auf den 1. Blick. Ich denke, weiter werden sehr viele Menschen auch nicht kommen mit ihrer Einschätzung.
Man muss sich echt mehr und genauer mit den Kandidaten beschäftigen.

Es ist immer wieder so, Informationen sind oft erstmal alles, zumindest aber Macht.

Jetzt komme ich natürlich nicht mehr darum herum, mich mehr mit der Person H. Clinton zu beschäftigen. Geht ja gar nicht mehr anders!

Ich befürchte dann aber umso mehr, dass, wie schon gesagt, die meisten Wahler es gar nicht besser wissen als bspw. ich momentan.

Bin froh über Deinen Wink und wünsche Dir noch einen schönen Sonnabend-Abend. Winken
24.09.2016 21:01 hoffi ist offline E-Mail an hoffi senden Beiträge von hoffi suchen Nehmen Sie hoffi in Ihre Freundesliste auf
P.S.
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke @hoffi, und ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!
Bin gespannt, zu welchen Schlüssen Du bei Deinen Clinton-Recherchen kommst.
25.09.2016 03:14
P.S.
unregistriert
Dieser oder diese da Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Heute abend kommt es zum ersten von drei Fernsehduellen zwischen Donald Trump und Hillary Clinton, den zwei Bewerbern um die US-Präsidentschaft. Es gibt zwar noch mehr, aber die kommen nicht ins Fernsehen und schon gar nicht ins Weiße Haus. Und weil Politik nirgends so konsequent als Showveranstaltung zelebriert wird, ist es für Trump und Clinton entscheidend, welche schauspielerischen Fähigkeiten sie zu entfalten in der Lage sind. Der halbfaschistische Milliardär Trump, der seine Sprunghaftigkeit und seine Aggression zum obs zönen Markenzeichen gemacht hat, verspricht, besonders höflich auftreten zu wollen – auch das ist ein Promogag. Seine Popularität hat er in den Tiefen des Trashfernsehens ausgebildet, als er in den Nullerjahren Mittelpunkt der Castingshow »The Apprentice« war, in der sich Kandidaten um einen Job in einer seiner Firmen bewerben konnten.
Die ehemalige Außenministerin frühere First Lady, Hillary Clinton, kennt natürlich auch die Fernsehstudios, aber nur die vermeintlich langweiligen der Politiksendungen. Sie gilt als gesundheitlich angeschlagen und will sich als zähe Kämpferin präsentieren. Auf ihr lastet das Image des streberhaften akademischen Apparatschiks der herrschenden Klasse, der seine familiären Thronfolgerambitionen als angewandten Feminismus zu verkaufen sucht. ...

Hier ein kleiner Rückblick auf wahlentscheidende Details aus den letzten Jahrzehnten: ..."

Lesen unter
http://www.jungewelt.de/2016/09-26/063.php
26.09.2016 02:59
P.S.
unregistriert
Rätselhaftes Kindvolk? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Achtung Satire!

Jolie und Pitt im TV-Duell statt Clinton und Trump

Lesen unter
https://www.welt.de/satire/article158377262/Jolie-und-Pitt-im-TV-Duell-stat
t-Clinton-und-Trump.html

-------------------

Thomas Gottschalk zitierte in Anne Wills Talkshow einen Herrn P.S. der meint, die Amerikaner seien ein "rätselhaftes Kindsvolk".
Hm.  kopfkratz  
Mein hiesiges Foren-P.S. meint das nicht, aber einen Kommentar verkneift es sich wohl besser.
26.09.2016 13:41
P.S.
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Von der tz wurde ein Liveticker der Fernsehdebatte Trump vs. Clinton ab 27.9.16 2,00 Uhr angekündigt. Debatte soll 3,00 Uhr beginnen.

Zum Liveticker hier
http://www.tz.de/politik/live-ticker-tv-duell-trump-clinton-us-wahl-2016-zr
-6785474.html
27.09.2016 01:30
P.S.
unregistriert
Weder Trump, noch Clinton. Die US-Politik wird von der Wall Street entschieden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Das politische Schauspiel, das die Amerikaner derzeit erleben, ist nicht neu: Alle vier Jahre findet in den USA eine Medien- und Materialschlacht statt, die den Eindruck erwecken soll, das amerikanische Volk stimme auf demokratische Weise über den künftigen Kurs des Landes ab.
In Wahrheit wird nur darüber entschieden, wer in den kommenden vier Jahren vom Weißen Haus aus die Interessen der Wall Street vertreten, das amerikanische Volk durch immer neue Scheingefechte von seinen wahren Problemen ablenken und es durch gezielte Manipulation auf weitere Kriege vorbereiten soll. ...
Keiner von beiden wird auch nur ein Wort darüber verlieren, dass der angeblich größte Feind der USA einen erheblichen Teil seiner Anhängerschaft aus Terrororganisationen wie Al-Qaida, Al-Nusra und der Freien Syrischen Armee rekrutiert, die von den USA im Kampf gegen den syrischen Präsidenten Assad gefördert und mit Geld und Waffen ausgerüstet worden sind. Keiner wird erwähnen, dass es niemals zu einer internationalen Radikalisierung vieler Muslime gekommen wäre, wenn die USA und ihre Verbündeten nicht ganze Länder wie Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien durch ihre Bomben zerstört und deren Bevölkerung aufs Schlimmste terrorisiert hätten. Und nicht einer von beiden wird jemals auch nur in einem Nebensatz erwähnen, dass es bei der zukünftigen Vernichtung von Zehntausenden von Menschenleben in Wirklichkeit um nichts anderes als die Befriedigung der unersättlichen Profitgier der Wall Street geht.
Statt dessen werden sich beide Kandidaten sich bis zum Ende des Wahlkampfes darin ergehen, dem amerikanischen Volk die Lüge, seine Sicherheit hänge von der Vernichtung der Organisation IS ab, Tag und Nacht um die Ohren zu schlagen. Sowohl Clinton, als auch Trump werden sich auf diese Weise als das erweisen, was auch ihre Vorgänger waren: ergebene Diener der Wall Street. "

Artikel lesen unter
http://www.heise.de/tp/artikel/49/49525/1.html

--------------------

Ein sehr aufschlussreicher Kommentar, veröffentlicht unmittelbar vor dem in einer Stunde beginnenden TV-Duell der Kandidaten!
27.09.2016 02:06
P.S.
unregistriert
focus-Liste von Livestream-Angeboten zum TV-Duell Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

http://www.focus.de/politik/ausland/trump-gegen-clinton-im-live-stream-so-s
ehen-sie-das-tv-duell-der-us-praesidentschaftskandidaten-live-im-internet_i
d_5989622.html
27.09.2016 02:20
P.S.
unregistriert
RE: focus-Liste von Livestream-Angeboten zum TV-Duell Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein zusamenfassender Bericht vom TV-Duell!
Nach anderweitigen Meldungen hat Clinton bei den Amerikanern gepunktet.
Ich habe die Sendung nicht bis zum Ende verfolgt. Aber sie war offenbar absichtlich auf die Innenpolitik ausgerichtet, während für mich die Frage von Krieg und Frieden Vorrang hat. Vielleicht kommt dazu wenigstens in der nächsten Rudne mehr.

------------

Hier der Link zum Bericht
http://www.heise.de/tp/artikel/49/49514/1.html
27.09.2016 08:15
hoffi hoffi ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3451.gif

Dabei seit: 27.04.2009
Beiträge: 2.118
Herkunft: Berlin

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.561.290
Nächster Level: 7.172.237

610.947 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich habe es auch nicht ganz bis zum Ende geschafft, das Duell aber vorher programmiert zum Aufnehmen.

Von dem gesehenen Teil wirkte D. Trump so substanzlos auf mich.

Ich muss mir das heute noch in Ruhe angucken und bin vor allem auf die anschliessende Analyse gespannt.

(lustig fand ich seine ersten Sätze überhaupt, in denen er erstmal sehr wichtig, aber so nebenbei klarstellte, dass sein Vermögen ca. 9 Milliarden umfasst.)
27.09.2016 09:01 hoffi ist offline E-Mail an hoffi senden Beiträge von hoffi suchen Nehmen Sie hoffi in Ihre Freundesliste auf
Seiten (15): « vorherige 1 2 3 [4] 5 6 7 8 nächste » ... letzte »
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Das Thema der Woche » Willkommen in den Vereinigten Staaten von Absurdistan

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2017 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Twitter