Tipps: Promi Big Brother 2018 Promi Big Brother 2018 - DSDS und andere Castings - Blog - Computer & Internet - Gesundheit - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Geschichte »

In der DDR war alles besser...

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (21): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen In der DDR war alles besser... 4 Bewertungen - Durchschnitt: 10,004 Bewertungen - Durchschnitt: 10,004 Bewertungen - Durchschnitt: 10,004 Bewertungen - Durchschnitt: 10,004 Bewertungen - Durchschnitt: 10,00
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Feldlerche
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Noch mal Hallo, speziell an Schlappi, aber auch für alle durch BB in punkto Nacktheit Abgehärteten etwas zum Schmunzeln aus der verruchten jW von heute :

http://www.jungewelt.de/2009/08-21/038.php

Wie aus demText hervorgeht, war J. R. Becher unser erster Kulturminister und außerdem ein fleißiger Poet (u. a. Text der DDR-Nationalhymne), während die schöne Anna Seghers - im Westen wahrscheinlich nicht allzu bekannt - als antifaschistische Schriftstellerin auch international große Anerkennung genoss (ihr "7. Kreuz" wurde in viele Sprachen übersetzt).
Zu unserer Zeit ist mir die Ahrenshooper Episode nicht zu Ohren gekommen, aber ich halte sie trotzdem für echt.
Wie es um die gegenwärtigen Leiden der FKK-Fans am Berliner Müggelsee steht, kann ich nicht beurteilen, aber einen Fakt dennoch aus trüber Erfahrung bestätigen: Schwanen- und Hundesch.... ähneln sich tatsächlich fatal lachen lachen lachen
Idee
Huhu babsi Winken , eigentlich könntest Du doch mal besagten Müggelstrand besichtigen und dann hier Rapport erstatten?! lachen lachen lachen

Übrigens, damit keine Missverständnisse aufkommen: Ich selbst war, bin und bleibe konsequente Textilträgerin! Lachen2
21.08.2009 09:00
04112012
Foren Gott


Dabei seit: 17.02.2008
Beiträge: 11.344

Level: 59 [?]
Erfahrungspunkte: 44.259.788
Nächster Level: 47.989.448

3.729.660 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zusatz zum Thread-Slogan "In der DDR war alles besser" ...hm, da sollte man nicht wiedersprechen und den Leuten ihre Meinung lassen und sie bekräftigen.

Man könnte ein bisschen mit Satire würzen! Vielleicht erleben wir ja einen Umdenkprozess der Achse Ost-West auf West-Ost. lachen lachen
21.08.2009 19:23 04112012 ist offline Beiträge von 04112012 suchen Nehmen Sie 04112012 in Ihre Freundesliste auf
User-08-04-11
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Habe heute eine Meinung von dem Schauspieler Armin Mueller-Stahl in unserer Tageszeitung gelesen, wo er sich zum Thema Zusammenwachsen von Ost und West äußert.

Zitat1:
"Es gibt immer noch viele Westler, die meinen, sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen und wüssten alles besser."

Zitat2:
"Viele ehemalige DDRler leben und denken noch in der alten Zeit."

Genau, dass sind die Probleme die sich auch in diesem Thread darstellen.

Auch ich muss mir da an die eigene Nase packen ja schaemen
22.08.2009 21:45
User-08-04-11
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hat eigentlich jemand gestern dem Erich zu seinem Geburtstag gratuliert ratlos2

Als guter Wessi reiche ich die Glückwünsche mal nach ja

Nachträglich alles Gute zum 97. Erich! Ich hoffe du ruhst friedlich auf einer roten Wolke ja

26.08.2009 08:36
Labello
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-2828.jpg

Dabei seit: 24.01.2008
Beiträge: 1.848
Herkunft: Walachai

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.254.580
Nächster Level: 8.476.240

1.221.660 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na, da liegt BB 10 mit Ost/west doch am Nabel der Zeit!

Das, was mir ganz enorm stinkt ist der Soli!

Ich bekomm auch nichts geschenkt!

__________________
Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen,
ohne jemand den Bart zu verbrennen!

27.08.2009 16:38 Labello ist offline E-Mail an Labello senden Beiträge von Labello suchen Nehmen Sie Labello in Ihre Freundesliste auf
Feldlerche
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kann Dir niemand übelnehmen, Labello ja
Aber wir Ossis müssen den Soli auch bezahlen, und wohin er so richtig fließt, ist zumindest mir noch nicht recht aufgegangen ratlos . Wahrscheinlich vor allem in solch hirnverbrannte und überflüssige Projekte wie den Bau der Waldschlösschenbrücke in Dresden, an denen auch nur wieder große Baukonzerne verdienen, die oft genug im Westen angesiedelt sind. Das müsste wirklich mal veröffentlicht werden: Für welche Projekte wurde der West-Soli eingesetzt, in welchen Taschen ist das Geld letztlich gelandet und was wurde dadurch de facto wirklich zusätzlich für den Osten geschaffen - außer dem, was wir Ossis aus eigenen Kräften auf die Beine gebracht haben. Es ist ja nicht so, dass hier alle faul in der Gegend herumlungern und Euch nur das Geld aus derTasche ziehen möchten nein . Wenn es denn genügend Arbeitsplätze gäbe. Und wie es damit aussieht, wisst Ihr selbst, bei uns ist es bekanntlich noch schlimmer - aber wir sind wirklich die Letzten, die an diesem Dilemma schuld sind. nein

Ach übrigens, ist denn nun wirklich schon entschieden, dass es in BB 10 um Ost gegen West gehen soll? Das wäre der Höhepunkt des Irrsinns, und ich müsste tatsächlich überlegen, ob ich mir das antue. aufgebracht
27.08.2009 17:09
Labello
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-2828.jpg

Dabei seit: 24.01.2008
Beiträge: 1.848
Herkunft: Walachai

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.254.580
Nächster Level: 8.476.240

1.221.660 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das war nicht anklagend an die Bewohner der ehemaligen Ostzone gerichtet!

Trotzdem darf man nicht vergessen, daß die Lebenshaltungskosten in den östlichen Bundesländern immer noch mäßiger sind als bei den bösen Wessis.

__________________
Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen,
ohne jemand den Bart zu verbrennen!

27.08.2009 17:13 Labello ist offline E-Mail an Labello senden Beiträge von Labello suchen Nehmen Sie Labello in Ihre Freundesliste auf
Feldlerche
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die durchschnittlichen Einkommen aber auch, Labello!
(Und erst mal Tschüs, muss weiter saubermachen) Winken
27.08.2009 17:17
Labello
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-2828.jpg

Dabei seit: 24.01.2008
Beiträge: 1.848
Herkunft: Walachai

Level: 48 [?]
Erfahrungspunkte: 7.254.580
Nächster Level: 8.476.240

1.221.660 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nicht generell, Feldlerche!

PS: kommst du später vorbei?*Feudel schwing*

__________________
Es ist unmöglich, die Fackel der Wahrheit durchs Gedränge zu tragen,
ohne jemand den Bart zu verbrennen!

27.08.2009 18:03 Labello ist offline E-Mail an Labello senden Beiträge von Labello suchen Nehmen Sie Labello in Ihre Freundesliste auf
Feldlerche
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nee, heute und die nächsten drei Tage dann auch nicht mehr, Labello, bin geschafft ko , muss morgen früh raus, und dann beginnt ein sehr turbulentes Wochenende. Vertagen wir uns auf danach, ja?
Ich mache bis dahin erst mal nur in der Spielecke weiter, das lenkt ab, beruhigt die Nerven und wirkt bei mir besser als jedes Schlafmittel lachen
Dir wünsche ich jetzt schon ein wunderschönes Wochenende Bussi2
27.08.2009 19:55
Feldlerche
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ups, hatte sich ungefragt verdoppelt rotwerden

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Feldlerche: 27.08.2009 19:57.

27.08.2009 19:55
Feldlerche
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Für alle, die sich mal näher mit dem Thema dieses Threads befassen wollen, ein Literaturhinweis:

Daniela Dahn: Wehe dem Sieger, rowohlt-Verlag 2009, 18,90 €
(ist sicher auch in größeren Bibliotheken zu finden)

Die Journalistin und Schriftstellerin Daniela Dahn, Jahrgang 1949, gehörte zu den bekanntesten Bürgerrechtlern der DDR (1989 Mitbegründerin des "Demokratischen Aufbruch") und hat sich im Gegensatz zu anderen ihren kritischen Blick auf gesellschaftliche Verhältnisse bis heute bewahrt.
Sie selbst bezeichnet ihr neues Werk als Buch des Zweifels. Für mich ist es auch ein Buch gerechten Zorns, und nach den "philosophischen" ersten Seiten las es sich streckenweise spannender als ein Krimi. Außerdem gründlich recherchiert, faktenreich und für Alt- wie Neubundesbürger ungemein aufschlussreich - eigentlich eine unverzichtbare Basis für jede Diskussion über die Ost-West-Problematik.
Ehrlich: Wenn ich die Milliönchen auf dem Konto hätte, würde ich das Buch als Postwurfsendung an alle Haushalte schicken lassen. Und das, obwohl ich in Bezug auf die DDR manchmal doch nicht ganz mit der Autorin übereinstimme. Aber sie könnte ja auch schon meine Tochter sein, hat die ersten Nachkriegsjahre nicht bewusst erlebtja

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Feldlerche: 07.09.2009 11:01.

07.09.2009 10:01
snaggletooth snaggletooth ist männlich
Foren Gott


images/avatars/avatar-2802.jpg

Dabei seit: 15.02.2007
Beiträge: 2.928
Herkunft: Köln Bonn

Level: 51 [?]
Erfahrungspunkte: 12.497.920
Nächster Level: 13.849.320

1.351.400 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@nutella
wenn ich mich an nichts mehr erinnere, aber daran schon: Bier(hell) 0,72Mark Bier(Pils) 0,98Mark für`n halben Liter. ICH SCHWÖR

__________________
ja Ich bin nur verantwortlich,was ich sage-nicht dafür,was Du verstehst! Verwarnung

06.11.2009 18:56 snaggletooth ist offline E-Mail an snaggletooth senden Beiträge von snaggletooth suchen Nehmen Sie snaggletooth in Ihre Freundesliste auf
don
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 02.02.2009
Beiträge: 1.727

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.131.270
Nächster Level: 7.172.237

1.040.967 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ snaggletooth

Vorsicht mit dem Schwur, das Bier war billiger
und Alkohol schützt vor Strafe nicht ja

§ 154 Meineid

(1) Wer vor Gericht oder vor einer anderen zur Abnahme von Eiden zuständigen Stelle falsch schwört, wird mit Freiheitsstrafe nicht unter einem Jahr bestraft.

(2) In minder schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren.


__________________
Nemo me impune lacessit...
08.11.2009 15:21 don ist offline E-Mail an don senden Beiträge von don suchen Nehmen Sie don in Ihre Freundesliste auf
Spikey Spikey ist weiblich
Foren Gott


Dabei seit: 08.01.2008
Beiträge: 33.159

Level: 66 [?]
Erfahrungspunkte: 130.690.873
Nächster Level: 133.057.208

2.366.335 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aber er hat Recht, Export Pils hat 1,22 M gekostet
09.11.2009 10:02 Spikey ist offline Beiträge von Spikey suchen Nehmen Sie Spikey in Ihre Freundesliste auf
Senna Senna ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-3652.jpg

Dabei seit: 20.01.2006
Beiträge: 17.896
Herkunft: Schweiz

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 83.384.650
Nächster Level: 86.547.382

3.162.732 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Heute vor 20 Jahren: Die Mauer wird geöffnet Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute, 9.11.2009 sind es 20 Jahre her, als der Fall der Mauer "zum Schutz vor dem kapitalistischen Faschismus" begann.

Hier ein kleiner Artikel dazu.

__________________
Mietobjekt Arbeitsmotivation

09.11.2009 12:01 Senna ist offline E-Mail an Senna senden Homepage von Senna Beiträge von Senna suchen Nehmen Sie Senna in Ihre Freundesliste auf
Feldlerche
unregistriert
RE: Heute vor 20 Jahren: Die Mauer wird geöffnet Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, Christa Wolf hatte Recht mit ihren Forderungen, und der Wortlaut bestätigt erneut, dass es auch kritischen Geistern damals keineswegs um den Anschluss, d.h. die Übergabe der DDR an die BRD ging.

Für mich war gestern ein Fernsehinterview mit Egon Bahr interessant. Selbst er kommt nicht umhin zuzugeben, dass die Welt seit dem "Mauerfall" nicht friedlicher und sicherer, sondern auch für deutsche Bürger unsicherer geworden ist. Er meinte sinngemäß, das im Kalten Krieg herrschende Kräftegleichgewicht zwischen den beiden Militärblöcken habe die Welt wie ein mächtiger Schutzschirm überspannt. Dagegen könnten heute quasi von irgendwelchen Leuten (meine Formulierung) in allen möglichen Gegenden Kriege geführt werden, und selbst die Beschaffung und Verwendung von Atomwaffen sei möglich.
Hinsichtlich der erhöhten Gefahrenlage konnte ich Herrn Bahr nur zustimmen. Empört hat mich allerdings, dass er - zumindest in diesem Zusammenhang - nicht auf die seit 1989 durch die USA, NATO und EU-Staaten einschließlich Deutschland offiziell geführten Kriege einging, die bereits viele tausende unschuldige Opfer gefordert und doch hauptsächlich dazu beigetragen haben, dass die Welt unsicherer geworden ist (ganz abgesehen davon, dass die westlichen Geheimdienste überall dort mitmischen, wo das Schüren und Austragen bewaffneter Konflikte den Interessen der in ihren Ländern bzw. im globalen Maßstab ökonomisch und politisch Herrschenden entspricht.)
Ich habe mir dieses Interview danach nicht bis zum Schluss zugemutet. Was ich sicher hätte tun sollen. Aber möglicherweise hat jemand anders zugeschaut und kann hier wiedergeben, ob und was zum Einsatz junger (bevorzugt Ost-)Deutscher im Afghanistankrieg (der er lt. von und zu Guttenberg ja nun tatsächlich doch ist) gesagt wurde.
Dieser Fakt als Ergebnis der deutschen Einheit bleibt unentschuldbar, egal durch wie viel Weihrauch er dieser Tage auch vernebelt werden soll.
09.11.2009 15:08
Feldlerche
unregistriert
RE: Heute vor 20 Jahren: Die Mauer wird geöffnet Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eigentlich wolte ich mich aber wieder mal durch einen Hinweis auf aus aktuellem Anlass besonders lesenswerte "jungeWelt"-Artikel unbeliebt machen.

Da wäre zum einen im heutigen Feuilleton ein Text "mit Augenzwinkern" vom Westberliner Dr. Seltsam

http://www.jungewelt.de/2009/11-09/017.php

sowie in der gleichen Ausgabe ein aufschlussreiches Interview mit dem ehemaligen Leipziger MfS-Chef

http://www.jungewelt.de/2009/11-09/031.php

Außerdem bemerkenswert der 2. Teil einer Rede von Egon Krenz (1. Teil veröffentlicht am 7./8.11., 3. Teil soll morgen folgen).
Allerdings ist sie sehr lang, und man liest sie wohl am besten zusammenhängend als Druckerzeugnis.
09.11.2009 15:42
User-08-04-11
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Egon Krenz?

Wer war er gestern?

Ein Mann der die UdSSR um Zurückhaltung bat, als die Demonstrationen in Leipzig und Dresden stattfand.

Ein Mann der den Befehl gab, bei der Demonstration am 9. November auf dem Berliner Alexanderplatz nicht zu schießen.

Ein Mann, der Wahlfälschung im Frühjahr 1989 begang.

Wer ist er heute?

Ein Mann den keiner mehr hören und sehen will außer ein paar unverdrossene ewriggestrige Sozialisten und Kommunisten.

Deswegen schlag ich ein über Egon
09.11.2009 16:06
User-08-04-11
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Feldlerche:

Bei dir hört sich das alles immer so an, als ob der "böse Westen" dran "Schuld" gewesen sei, dass die Mauer fiel.

Waren es nicht vielmehr die Bürger der DDR die das wollten?

Das Volk wollte Reformen in der DDR. Als das SED-Politbüro erkannte, dass es mit der alten Staatsführung nicht mehr ging, kam Egon Krenz.

Als das Volk erkannte, dass es mit Krenz nicht zu einschneidenden Reformen kam, begehrte es erneut auf und auch er musste seinen Hut nehmen.

Im Großen und Ganzen wollten die meisten Büger des Arbeiter- und Bauernstaates Veränderungen in ihrem Land herbeiführen. Diese waren zwar nur bedingt an eine Wiedervereinigung anfänglich interessiert, aber schlussendlich war es der logische Schritt, denn die DDR hätte niemals so weiterbestehen können - auch nicht mit Reformen und anderer Staatsform.
09.11.2009 16:18
Seiten (21): « vorherige 1 [2] 3 4 5 6 nächste » ... letzte »
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Geschichte » In der DDR war alles besser...






© 2004-2018 bb6.org - Impressum - AGBs - Datenschutz - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog