Tipps: DSDS und andere Castings Big Brother 2015 - Get the F*ck out of my House Das Supertalent 2015 - Das Dschungelcamp 2018 - Blog - Das Weihnachtsspezial - Computer & Internet - Gesundheit - Weihnachtsradio - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » „Get the F*ck out of my House“ » Pressestimmen zum Format »

Pressekommentar (VIP) zur Folge 1

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Pressekommentar (VIP) zur Folge 1
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Elster
Administrator


images/avatars/avatar-21.jpg

Dabei seit: 21.01.2006
Beiträge: 13.571
Herkunft: Bodenseenähe

Level: 61 [?]
Erfahrungspunkte: 59.475.524
Nächster Level: 64.602.553

5.127.029 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Pressekommentar (VIP) zur Folge 1 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Knapp 1,6 Millionen Zuschauer haben auf ProSieben den Start der neuen Reality-Show 'Get the F*ck out of my House' verfolgt. Wir haben uns "Big Brother extrem" oder wohl eher "Mehr Fremdscham geht nicht" auch mal angeschaut und festgestellt: Das Prinzip ist – ebenso wie der Großteil der Bewohner – erstaunlich einfach. 100 Menschen ziehen für vier Wochen in ein knapp 100 Quadratmeter kleines Einfamilienhaus. Schlafmöglichkeiten, Nahrung und Waschgelegenheiten sind Mangelware. Das Geschehen wird 24 Stunden von Kameras begleitet – und zwar überall im Haus. Privatsphäre und Ruhe: Fehlanzeige. Die von Thore Schölermann und Jana Julie Kilka moderierte Show will Kandidaten an ihre Grenzen treiben und serviert den Zuschauern niedrigste menschliche Instinkte auf dem Silbertablett. Wer den Extrembedingungen trotzt und das Haus als Letzter verlässt, gewinnt 100.000 Euro. Für die Kandidaten offenbar Ansporn genug, jegliche Menschenwürde aufzugeben. Denn genau das war bereits in der ersten Folge der Reality-Show zu beobachten.

__________________

07.01.2018 22:40 Elster ist offline Beiträge von Elster suchen Nehmen Sie Elster in Ihre Freundesliste auf
hoffi hoffi ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3451.gif

Dabei seit: 27.04.2009
Beiträge: 2.135
Herkunft: Berlin

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.812.088
Nächster Level: 7.172.237

360.149 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gestern, glaube ich, habe ich aus Versehen da mal kurz reingeschaltet und dachte: what the F´ck is that!!!! Ich wusste nicht, dass es so eine Art Big Brother sein soll. Habe ziemlich schnell weggeschaltet.

Dann werde ich mir das zum nächsten Mal reinziehen, (mit mehr Wissen darum) und lass mich erschüttern. Bei demTV-Programm-Angebot kann das schon mal passieren! Zwinker2
19.01.2018 16:11 hoffi ist offline E-Mail an hoffi senden Beiträge von hoffi suchen Nehmen Sie hoffi in Ihre Freundesliste auf
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » „Get the F*ck out of my House“ » Pressestimmen zum Format » Pressekommentar (VIP) zur Folge 1

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2017 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog