Tipps: DSDS und andere Castings Neu im Forum bb6.org - Blog - Computer & Internet - Gesundheit - Arbeit und Beruf

Medien Forum Fotogalerie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Geschichte »

Schlaglichter der deutschen Geschichte

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Schlaglichter der deutschen Geschichte
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Crani
Tripel-As


Dabei seit: 27.04.2014
Beiträge: 198

Level: 31 [?]
Erfahrungspunkte: 300.547
Nächster Level: 369.628

69.081 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Schlaglichter der deutschen Geschichte Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Inzwischen hatte auch der Winter mit strengem Frost eingesetzt. Grimmige Kälte und unzureichende Verpflegung zermürbten die erschöpften Soldaten, denen vorgegaukelt wurde, ein Entlastungsstoß deutscher Armeen würde sie in Kürze aus ihrer misslichen Lage befreien. Aber die zur Entlastung angesetzten Truppenverbände blieben 48 km vor dem Kessel liegen. Am 31. Januar und 2. Februar 1943 ergaben sich die Reste der in zwei Kessel auseinander gebrochenen Armee. 146 000 deutsche und rumänische Soldaten waren gefallen, 90 000 völlig erschöpfte, kranke und verwundete Männer gingen in die Gefangenschaft, nur etwa 6 000 haben überlebt und sind nach Jahren in die Heimat zurückgekehrt.

http://www.deutschegeschichten.de/popup/...ThemaKatID=1003

Antwort von Crani entfernt
19.09.2014 17:43 Crani ist offline Beiträge von Crani suchen Nehmen Sie Crani in Ihre Freundesliste auf
Senna Senna ist männlich
Moderator


images/avatars/avatar-3652.jpg

Dabei seit: 20.01.2006
Beiträge: 17.876
Herkunft: Schweiz

Level: 63 [?]
Erfahrungspunkte: 81.094.456
Nächster Level: 86.547.382

5.452.926 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Crani: PN lesen!

__________________
Mietobjekt Arbeitsmotivation

19.09.2014 21:45 Senna ist offline E-Mail an Senna senden Homepage von Senna Beiträge von Senna suchen Nehmen Sie Senna in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.660
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.813.790
Nächster Level: 6.058.010

244.220 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mit dem Namen Stalingrad verbinde ich zwei unauslöschliche Erinnerungen
"[...] Unvergeßlich bleibt mir ein Winterkonzert, das mit der Meldung von der deutschen Niederlage vor Stalingrad abgebrochen wurde. Danach begleitete mich das nackte Grauen durch die verdunkelte Stadt (Dresden, Lon.). [...]"
http://www.spurensicherung.org/texte/Band1/zimmermann.htm
Damals war ich knapp Vierzehn.

Sieben Jahre später besuchte ich als Mitglied der ersten Studentendelegation nach dem 2. Weltkrieg die Sowjetunion. Einen Tag nach meinem 21. Geburtstag standen wir sechs jungen Deutschen dann mit unserer Dolmetscherin Lena - einer ehemaligen sowjetischen Partisanin, die in Stalingrad ihren Verlobten verloren hatte - auf dem Mamajew Kurgan und versprachen einander, dass wir uns fortan ein Leben lang gemeinsam mit aller Kraft für Frieden und Völkerverständigung einsetzen würden. http://www.spurensicherung.org/texte/Band1/jawinski.htm#top
Von deutschem Boden sollte nie wieder Krieg ausgehen. Und als wichtigsten Garanten dafür sahen wir in voller Übereinstimmung mit unseren führend Politikern ein einheitliches, friedliebendes, demokratisches Deutschland.

Prof. Georg Fülberth erinnerte in einem kürzlich erschienenen Artikel an eine historische Initiative, von der die offizielle Geschichtsschreibung der BRD heute nicht mehr so recht etwas wissen will.

Zitat:
1957: Die DDR-Regierung legt einen Vorschlag zur Wiedervereinigung vor, denkt an konföderative Strukturen und beruft sich auf Gespräche mit einem Minister Konrad Adenauers

Lesen unter
https://www.freitag.de/autoren/georg-fue...7-bonner-kueche

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 01.08.2017 16:19.

01.08.2017 16:13 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Geschichte » Schlaglichter der deutschen Geschichte

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2018 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog