Tipps: DSDS und andere Castings Big Brother 2015 - Bundestagswahl 2017 Das Supertalent 2015 - Film & TV - Blog - Das Weihnachtsspezial - Computer & Internet - Gesundheit - Weihnachtsradio - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Aktuelle Medien Ereignisse »

Peinlich für Merkel

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Peinlich für Merkel
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
don
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 02.02.2009
Beiträge: 1.727

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.548.652
Nächster Level: 6.058.010

509.358 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von don
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sehr starke Rede zur Griechen-Tragödie:
Gysi entzaubert die selbstgefällige Kanzlerin...

Er hat Angela Merkel, Wolfgang Schäuble und Sigmar Gabriel vorgeworfen, die griechische Bevölkerung
einer gewaltigen sozialen Verwüstung auszusetzen, nur, um die ihnen nicht genehme Syriza-Regierung zu stürzen.
Gysi kritisierte völlig zu Recht, dass es unangemessen sei, dass Angela Merkel keine Silbe der Selbstkritik hervorgebracht hat.

Hier: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten....lige-kanzlerin/

__________________
Nemo me impune lacessit...
02.07.2015 18:00 don ist offline E-Mail an don senden Beiträge von don suchen Nehmen Sie don in Ihre Freundesliste auf
don
Lebende Foren Legende


Dabei seit: 02.02.2009
Beiträge: 1.727

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.548.652
Nächster Level: 6.058.010

509.358 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von don
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...die dehydrierten Pfeifenheinis von der Regierung haben auch ganz andere Sorgen...
US-Militär befürchtet Krieg mit Russland oder China...
Die USA listen in einem Strategiepapier Russland, Iran, Nordkorea sowie China als "nationale Bedrohungen" auf.
Ein Krieg werde wahrscheinlicher. Auch die IS-Miliz gilt als weltweite Gefahr.

Hier: http://www.handelsblatt.com/politik/inte...k-News_11247984
-----------------------------
Tja, ihr Amis ihr seit nicht mehr zu retten...
Die einzigen Weltmacht fängt an sich zu fürchten...deutlich zu sehen...
...Hier: http://www.handelsblatt.com/images/strat...matOriginal.jpg
-------------------------------------
Klasse Aufnahme Lachen2
Hier: http://blogs.reuters.com/great-debate/fi...i_-1024x682.jpg
-----------------------
Da träumen die Amis von... Lachen2


__________________
Nemo me impune lacessit...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von don: 02.07.2015 18:14.

02.07.2015 18:04 don ist offline E-Mail an don senden Beiträge von don suchen Nehmen Sie don in Ihre Freundesliste auf
Waldi Waldi ist männlich
Routinier


Dabei seit: 29.12.2013
Beiträge: 447

Level: 34 [?]
Erfahrungspunkte: 635.796
Nächster Level: 677.567

41.771 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zu "Klasse Aufnahme":
Zeigt zwei strahlende Sieger ...

Zu "dehydrierten Pfeifenheinis":
Sie machen es vorsätzlich, sonst wären sie weg vom Fenster.

Aber - es ist die vom Volk gewählte Regierung - wenn es stimmt was sie uns zur Wahl sagen ...


Der Waldi
04.07.2015 10:48 Waldi ist offline E-Mail an Waldi senden Beiträge von Waldi suchen Nehmen Sie Waldi in Ihre Freundesliste auf
hoffi hoffi ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3451.gif

Dabei seit: 27.04.2009
Beiträge: 2.119
Herkunft: Berlin

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.631.278
Nächster Level: 7.172.237

540.959 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute vormittag wurde endlich das Gesetz "Ehe für alle" verabschiedet.

Grüne, Linke und SPD stimmten mit 392 Stimmen dafür und die CDU/CSU stimmten mit 226 Stimmen dagegen.

Frau Merkel begründete es mit Gewissensgründen. Sie meint damit wohl ihr Gewissen als gläubige Christin.
Was ich dann aber gar nicht mehr verstehe, ist, dass sie für das volle Adoptionsrecht für Lesben und Schwule, jedoch gegen die "Ehe für Alle" ist.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von hoffi: 30.06.2017 11:01.

30.06.2017 10:40 hoffi ist offline E-Mail an hoffi senden Beiträge von hoffi suchen Nehmen Sie hoffi in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.805.128
Nächster Level: 5.107.448

302.320 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo @Hoffi Winken Schön, Dich wieder mal zu lesen!
Über das Verhalten von Frau Merkel habe ich, ehrlich gesagt, nur geschmunzelt.
Da hat sie sich doch wieder mal als gewiefte Taktikerin gezeigt: Klaut SPD und Opposition eines der wichtigsten Wahlkampfthemen, beruhigt aber gleichzeitig die aufgebrachten eigenen Leute, streng katholische Wähler usw. durch ihre "Gewissensentscheidung", die "Ehe für alle" öffentlich mit roter Karte abzulehnen. lachen

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

30.06.2017 15:49 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
hoffi hoffi ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3451.gif

Dabei seit: 27.04.2009
Beiträge: 2.119
Herkunft: Berlin

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.631.278
Nächster Level: 7.172.237

540.959 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo @Lonicera Winken

Dass Frau Merkel mit ihrer Ablehnung gegen die Ehe für Alle die Konservativen bei der Stange für die Wahl halten möchte, habe ich mir schon gedacht.

Aber dieser Widerspruch ist doch dermassen leicht zu erkennen, dass so ein verlogenes Verhalten auf Ablehnung stossen müsste, statt Wähler in Sicherheit zu wiegen oder zu behalten.
Ich empfinde das als eine ganz schlechte Taktik, und mir ist einmal mehr klargeworden, wie unsere Rgierung so funktioniert.
30.06.2017 16:08 hoffi ist offline E-Mail an hoffi senden Beiträge von hoffi suchen Nehmen Sie hoffi in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.805.128
Nächster Level: 5.107.448

302.320 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, Du hast Recht, dieses Manöver ist wirklich so durchsichtig, dass ein Aufschrei durch die Medienwelt gehen und die Umfragewerte für die "mächtigste Frau der Welt" in den tiefsten Keller fallen müssten. Aber viel Hoffnung habe ich da nicht. Augenrollen
Interessant ist übrigens, dass Frau Merkel ihr "Nein" nicht mit ihrem christlichen Gewissen begründet, sondern sich auf das Grundgesetz beruft.
Ein ziemlich wackliges Argument, wie ich finde, denn das Grundgesetz wurde bereits x-mal geändert, d.h. den jeweiligen politischen Interessen/Verhältnissen angepasst, obwohl leider meist nicht im Sinne gesellschaftlichen Fortschritts.
https://de.wikipedia.org/wiki/Grundgeset...nderungsgesetze
Es wäre nach der eindeutigen Mehrheitsentscheidung des Bundestages doch wohl ein Leichtes, es im Hinblick auf die Ehe für alle zu modernisieren. Aber ausgerechnet da ist der althergebrachte Wortlaut des Grundgesetzes ihr heilig.
Je nachdem, wie man's braucht.

Aber zur Auflockerung mal ein bisschen Satire:

Zitat:
[...]Bundeskanzlerin Angela Merkel ist es durch geschickte Passivität, Zermürbung innerparteilicher (meist männlicher) Rivalen und stufenweise Übernahme aller vernünftigen Programmpunkte der konkurrierenden Parteien gelungen, eine Alleinherrschaft zu errichten, die vermutlich nur durch das natürliche Ableben der Amtsinhaberin enden kann.
Namhafte Staatstheoretiker sind der Ansicht, es wäre nun sinnvoll, das deutsche Staats- und Regierungssystem zu ändern und die Verfassung an die neuen Realitäten anzupassen.
Denkbar wäre die Einführung einer Erbkanzlerschaft, in der für die nächsten 100 bis 200 Jahre die genaue Kanzlererbnachfolge festgelegt wird.
Da Angela Merkel selbst keine Nachkommen hat, muss das Volk rechtzeitig wissen, welche Großnichte, welcher Schwippschwager und welche Schwiegertochter zweiten Grades wann und in welcher Reihenfolge dran ist.[...]

https://www.jungewelt.de/artikel/313463....nehmen-sie.html

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 30.06.2017 18:32.

30.06.2017 17:05 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.805.128
Nächster Level: 5.107.448

302.320 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und da wir schon mal beim Thema sind, hier der m.E. sehr bedenkenswerte Text eines Betroffenen über Jahrzehnte lange Erfahrungen im Alltag, aber auch mit den taktischen Manövern maßgeblicher Politiker

Lesen unter
https://www.rubikon.news/artikel/ehe-fur...-massenbewegung

Zitat:
[...]Dass etwa die Schulz-SPD sich nun in letzter Minute an die Spitze derer schieben möchte, die gleichen Rechte für Schwule und Lesben mutig erkämpft haben, darf als dreiste Lachnummer bewertet werden.
Denn exakt diese parlamentarische Mehrheit jenseits der Union, die nun für die Öffnung der Ehe genutzt wurde, steht lange, lange Jahre schon ungenutzt im Bundestag herum.
Mit dieser Mehrheit könnte mit anderen Worten die ganze schöne Politik, die sich SPD, Grüne und LINKE in die Wahlprogramme geschrieben haben, genauso schnell beschlossen werden, wie jetzt die Öffnung der Ehe.
Aber die SPD stimmt lieber mit der Union.
Und die Grünen tun das oft genug und sie tun es sehr zuverlässig, wenn es um neue Kriegseinsätze der Bundeswehr geht.[...]


Genau so ist es!

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

30.06.2017 18:10 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
hoffi hoffi ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3451.gif

Dabei seit: 27.04.2009
Beiträge: 2.119
Herkunft: Berlin

Level: 47 [?]
Erfahrungspunkte: 6.631.278
Nächster Level: 7.172.237

540.959 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Lonicera
Ich will nur noch kurz auf Dein vorletztes Posting etwas sagen. Du sagst, sie hätte ihre "Gewissensbegründung" auf das Grundgesetz bezogen.

Aber steht da nicht, dass alle Menschen vor dem Gesetzt gleich sind, ohne Ansehen der Religion, des Geschlechts usw.?

Gerade das wäre doch eine Begründung für ein "Ja" für die Ehe für Alle. Eigentlich bräuchten sich alle nur an das schlaue Grundgesetz zu halten.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von hoffi: 30.06.2017 20:10.

30.06.2017 20:06 hoffi ist offline E-Mail an hoffi senden Beiträge von hoffi suchen Nehmen Sie hoffi in Ihre Freundesliste auf
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.651
Herkunft: Brandenburg

Level: 45 [?]
Erfahrungspunkte: 4.805.128
Nächster Level: 5.107.448

302.320 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@hoffi
Da hast Du absolut Recht! Und deshalb müsste das Grundgesetz eigentlich auch gar nicht geändert werden, denn wenn lt. Artikel 6 des Grundgesetzes "Ehe und Familie unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung stehen", ist ja eine reine Auslegungsfrage, was unter "Ehe und Familie" zu verstehen ist.
Aber die klugen Richter des Bundesverfassungsgerichtes haben eben leider

Zitat:
[...] bis zuletzt in ihren Entscheidungen betont, dass eine Ehe im Sinne des Grundgesetzes nur die "Vereinigung eines Mannes mit einer Frau zu einer auf Dauer angelegten Lebensgemeinschaft ist"[...]
.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...r-ehe-fuer-alle

Im oben verlinkten Text wird deshalb die Vermutung geäußert, dass es nun zu einer Klage vor dem Bundesverfassungsgericht kommt.
Schönes Beispiel für die Verschwendung von Steuergeldern!

In einem Artikel der Huffingtonpost wird das Merkelsche Verhalten ebenso wie von uns als wahltaktisches Manöver gewertet, das aber nach Meinung des Verfassers für sie nach hinten losgehen könnte.
Schön wär's ja. Aber dass die momentane Aufregung wirklich anhält und das Wahlverhalten beeinflusst, kann ich noch nicht so recht glauben.

Lesen unter
http://www.huffingtonpost.de/2017/06/30/..._hp_ref=germany

__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Lonicera: 01.07.2017 01:03.

01.07.2017 00:37 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Aktuelle Medien Ereignisse » Peinlich für Merkel

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2017 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog