Tipps: DSDS und andere Castings Neu im Forum bb6.org - Blog - Computer & Internet - Gesundheit - Arbeit und Beruf

Medien Forum Fotogalerie
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Geschichte »

USA plante umfassenden Cyberangriff auf Iran

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen USA plante umfassenden Cyberangriff auf Iran
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lonicera Lonicera ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-3770.png

Dabei seit: 22.01.2015
Beiträge: 4.659
Herkunft: Brandenburg

Level: 46 [?]
Erfahrungspunkte: 5.662.419
Nächster Level: 6.058.010

395.591 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

USA plante umfassenden Cyberangriff auf Iran Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mit einem Angriff auch auf die Stromnetze wollte man den Iran bei Bedarf auf dem Höhepunkt des Konflikts über das Atomprogramm lahmlegen

Zitat:
Einer der ersten und größten Cyberwar-Angriffe wurde 2010 mit dem Stuxnet-Wurm entdeckt.
Er war schon Jahre zuvor in Umlauf gebracht worden und sollte vermutlich die SCADA-Systeme von Siemens ausspähen und lahmlegen, die neben anderen Industriebetrieben auch in iranischen Atomanlagen wie der Urananreicherungsanlage in Natanz oder dem AKW Buschehr verwendet wurden.
Vermutet wird, dass der Wurm zur Sabotage des iranischen Atomprogramms von israelischen und/oder amerikanischen Geheimdiensten entwickelt wurde. Er hat sich aber auch auf Industrieanlagen und Computer außerhalb von Iran verbreitet.
Ob der Angriff letztlich dazu beigetragen hat, Iran zu dem Abkommen zu drängen, das 2015 gefunden wurde, ist fraglich.
Das Atomprogramm wurde beeinträchtigt, es entstanden für den Iran vermutlich beträchtliche Schäden, aber keine grundsätzlichen Probleme.
Wie jetzt die New York berichtet, hatte die US-Regierung unter Präsident Obama schon kurz nach dessen Amtsantritt einen schon aus der Bush-Zeit stammenden, "Nitro Zeus" genannten Plan für einen Cyberangriff ausgearbeitet, falls eine Einigung über das Atomprogramm nicht zustande kommen sollte und die Gefahr bestanden hätte, dass der Iran ein Atomwaffenprogramm betreibt oder die israelische Regierung einen Angriff auf die Atomanlagen starten sollte.
Beiden Möglichkeiten wollte man so zuvorkommen, um zu vermeiden, in einen Krieg hineingezogen zu werden.
Das bedeutet, ein Cyberwar wird als Vorstufe und Ersatz für einen "kinetischen" Krieg gesehen.[...]


Weiterlesen unter
http://www.heise.de/tp/artikel/47/47439/1.html

PK
Ich habe den Text in den Geschichtsthread gesetzt, obwohl ich davon überzeugt bin, dass seitdem Ähnliches und noch "Effektiveres" entwickelt wurde, um die weltweite Dominanz der USA zu sichern. Die Experten auf diesem Gebiet wissen sicher mehr darüber.

Besonders pikant die im Schlusssatz des Artikels getroffene Feststellung:

Zitat:
Stuxnet war angeblich eingesetzt worden, ohne den Wurm zu testen, also in der Haltung, einmal zu schauen, was passiert, was freilich in Atomanlagen zu gefährlichen Folgen führen kann.


__________________
Frieden ist nicht alles, aber alles ist nichts ohne Frieden
(Bertolt Brecht)

18.02.2016 10:34 Lonicera ist offline Beiträge von Lonicera suchen Nehmen Sie Lonicera in Ihre Freundesliste auf
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Geschichte » USA plante umfassenden Cyberangriff auf Iran

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2018 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog