Tipps: DSDS und andere Castings Big Brother 2015 - Bundestagswahl 2017 Das Supertalent 2015 - Film & TV - Blog - Das Weihnachtsspezial - Computer & Internet - Gesundheit - Weihnachtsradio - Arbeit und Beruf

Medien Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite





Medien Forum » Arbeit & Beruf »

Jobwunder Deutschland?

» Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Forenarchiv | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Jobwunder Deutschland?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lonicera
unregistriert
Jobwunder Deutschland? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Schwächsten zuletzt bitte
Der Mythos vom "Jobwunder Deutschland" schwächelt.
Im Bereich Langzeitarbeitslosigkeit gehört Deutschland zu den traurigen Spitzenreitern.

Lesen unter
http://www.heise.de/tp/blogs/5/154735
06.08.2013 10:51
diesunddas diesunddas ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 10.06.2013
Beiträge: 14
Herkunft: Deutschland

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 23.041
Nächster Level: 29.658

6.617 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Jobwunder Deutschland? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Warum schwächelt? Jobs gibts an jeder Ecke. Man muss nur die Augen auf machen. Falls du noch nen Job brauchst, kann ich dir ... empfehlen - die suchen immer qualifizierte Mitarbeiter. Ich finde nicht, dass der Mythos schwächelt!!!

Werbelink entfernt - Elster
03.09.2013 17:17 diesunddas ist offline E-Mail an diesunddas senden Beiträge von diesunddas suchen Nehmen Sie diesunddas in Ihre Freundesliste auf
Lonicera
unregistriert
RE: Jobwunder Deutschland? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland hat im September einen neuen Rekordstand erreicht. Sie erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahresmonat um 250.000 (0,6 Prozent) auf rund 42,1 Millionen, teilte das Statistische Bundesamt (destatis) mit. "Damit wurde erstmals seit der Wiedervereinigung Deutschlands die 42-Millionen-Marke überschritten", sagte ein Statistiker. Wir erklären, wie es zu dem Höchstwert kommt - und warum die Zahl mit Vorsicht zu bewerten ist.

Seit März 2013 liegt demnach die Zuwachsrate bei der Erwerbstätigenzahl gegenüber dem Vorjahr konstant bei 0,6 Prozent. Die starke Zahl, die die Statistiker seit Jahrzehnten nach der gleichen Methodik ermitteln, umfasst alle Beschäftigten in der Bundesrepublik, die mindestens eine Stunde täglich arbeiten. Dazu gehören auch Schüler, Studenten und Minijobber, die von ihrer Erwerbstätigkeit nicht leben können. ..."

Weiterlesen unter
http://www.t-online.de/wirtschaft/jobs/i...eutschland.html

PK
Da dient Statistik wieder mal eindeutig dem Zweck, die herrschende Politik schönzureden und das Volk mit "Erfolgsmeldungen" zu beruhigen/zu verdummen!
30.10.2013 12:13
Brechbohne Brechbohne ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 27.12.2013
Beiträge: 16
Herkunft: Jetzt Berlin

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 23.142
Nächster Level: 29.658

6.516 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Genauer betrachten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn man das Thema genauer betrachtet, sieht man, dass es in der Tat sehr viel Langzeitarbeitslose gibt. Von denen sind aber sehr viele auch nicht willens, sich in irgendeiner Weise an die Bedürfnisse des Arbeitsmarkts anzupassen, z.B. einen Computerkurs zu machen, eine Umschulung zu absolvieren o.Ä. Ich habe selber solche Leute in meiner weitläufigen Verwandtschaft. Viele von diesen, nicht alle, haben alle wirklich selber Schuld.

__________________
Zuhören sollte erlaubt sein.
29.12.2013 14:34 Brechbohne ist offline Beiträge von Brechbohne suchen Nehmen Sie Brechbohne in Ihre Freundesliste auf
Sirene07 Sirene07 ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 23.01.2014
Beiträge: 3
Herkunft: Hamburg

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.257
Nächster Level: 5.517

1.260 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Was für ein Job denn? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die entscheidende Frage für die meisten lautet ja wohl: Was für ein Job habe ich? Was nützt mir eine Arbeit sagen wir als Zahnarzthelferin, wenn ich dabei mies verdiene und nur knapp über Hartz4 liege.
23.01.2014 15:58 Sirene07 ist offline E-Mail an Sirene07 senden Beiträge von Sirene07 suchen Nehmen Sie Sirene07 in Ihre Freundesliste auf
Brechbohne Brechbohne ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 27.12.2013
Beiträge: 16
Herkunft: Jetzt Berlin

Level: 20 [?]
Erfahrungspunkte: 23.142
Nächster Level: 29.658

6.516 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Zahnarzthelferin Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Warum? Verdienen Zahnarzthelferinnen so wenig?

__________________
Zuhören sollte erlaubt sein.
23.01.2014 16:05 Brechbohne ist offline Beiträge von Brechbohne suchen Nehmen Sie Brechbohne in Ihre Freundesliste auf
Sirene07 Sirene07 ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 23.01.2014
Beiträge: 3
Herkunft: Hamburg

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.257
Nächster Level: 5.517

1.260 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Zu wenig Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jedenfalls kannt ich vor einigen Jahren jemanden, der bzw. die verdiente gerade mal 1.500 Euro, während ihr Chef, der Zahnarzt, sich "dumm und dämlich" verdient hat.
23.01.2014 16:06 Sirene07 ist offline E-Mail an Sirene07 senden Beiträge von Sirene07 suchen Nehmen Sie Sirene07 in Ihre Freundesliste auf
Sirene07 Sirene07 ist weiblich
Grünschnabel


Dabei seit: 23.01.2014
Beiträge: 3
Herkunft: Hamburg

Level: 14 [?]
Erfahrungspunkte: 4.257
Nächster Level: 5.517

1.260 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Zahnarzt werden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Stimmt. Zahnärzte verdienen ziemlich viel Geld. Und wer viel Geld hat, ist merkwürdigerweise sehr geizig und zahlt dann offensichtlich seine eigenen Angestellten schlecht. Da hilft nur eines: Auch Zahnarzt werden. Beim Googeln nach Zahnärzten habe ich gerade eine Möglichkeit gefunden, über das Internet Zahnarzt zu werden. Tja, das Internet macht´s möglich. Ob das mit der Internetausbildung so funktioniert, weiß ich allerdings auch nicht.

Werbelink entfernt - Elster

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Sirene07: 23.01.2014 16:11.

23.01.2014 16:10 Sirene07 ist offline E-Mail an Sirene07 senden Beiträge von Sirene07 suchen Nehmen Sie Sirene07 in Ihre Freundesliste auf
Share |
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Medien Forum » Arbeit & Beruf » Jobwunder Deutschland?

Bilder hochladen in der Fotogalerie




© 2004-2017 bb6.org - Impressum - AGBs - Forensoftware: WoltLab GmbH



Gerstengras - Weihnachtsradio - Blog